Games.ch

PlayStation TV im Test

Kleine Konsole ganz gross?

Hardware: Test Roger

Seit der Ankündigung und dem Launch der wohl kleinsten PlayStation-Konsole in Japan ist schon mehr als ein Jahr vergangen. Nun kommt Sonys Mini-Konsole, die PlayStation TV, endlich auch bei uns in den Handel. Was das kleine Ding zu leisten vermag? Das erfahrt ihr in unserem Hardware-Test.

[Update: 14.11.2014: Mit dem nun verfügbaren Store steht nun auch ein Network Media Player zur Verfügung!"

PlayStation was?

Screenshot

Vor etwas mehr als einem Jahr wurde die kleine PlayStation TV während der Sony-Pressekonferenz im Vorfeld der Tokyo Game Show erstmals den Konsumenten präsentiert. Das Publikum war überrascht und gleichzeitig erstaunt. Von den Medien gab es schnell viel Lob, denn was damals gezeigt wurde, das hatte viel Potential. Doch was ist nun eigentlich PlayStation TV?

Screenshot

Die PlayStation TV ist hardwaretechnisch eigentlich eine PlayStation Vita ohne Kamera, Mikro, Lautsprecher, Touchpads und Display. Dafür besitzt die kleine PS TV diverse zusätzlichen Anschlüsse. Neben einem HDMI-Anschluss verfügt die kleine Sony-Konsole über einen USB- und Ethernet-Port. Natürlich darf ein Slot für eine Speicherkarte und für die VITA-Games nicht fehlen. Letztere ist seitlich untergebracht, hinter einer Abdeckung versteckt. Ebenfalls noch nicht erwähnt: Die Verbindung zur Stromversorgung.

Installation: Schnell und einfach!

Screenshot

Die kleine Konsole ist schnell installiert. Stromkabel rein, TV mittels HDMI-Port verbinden und los geht es! Nun, nicht ganz: Zuerst sollte noch ein Dualshock-3- oder Dualshock-4-Controller via USB-Kabel mit der PS-TV gepairt werden. Als nächstes wird die Konsole mit dem eigenen PSN/SEN-Konto verknüpft. Die Verbindung mit dem Internet wird entweder via WLAN oder Ethernet-Kabel hergestellt.

Kommentare