Games.ch

Der Game Insider #07-2015

Alan Wake 2, World of Darkness, Darksiders 3, Bulletstorm 2 und vieles mehr

Artikel Michael

Hier ist die neueste Ausgabe des GAMES.CH-Format: Der Game Insider! Regelmässig blicken wir hinter die Kulissen der Spielebranche, debattieren heisse Gerüchte, sprechen mit Quellen, recherchieren und decken auf: Am 3. Dezember finden wieder die alljährlichen Game Awards statt. Und diese versprechen erneut Weltpremieren und grosse Enthüllungen. Welche? Natürlich wird das vorab nicht verraten. Jedoch können wir schon einiges prophezeien – und spekulieren. Bethesda könnte etwa endlich einen Ausblick auf das gänzlich überarbeitete „Prey 2“ werfen lassen und EA auf das neue Projekt von Jade Raymond. Und wird es nicht Zeit, dass Sony zeigt, was hinter dem geheimen Horror-Projekt des „Golden Abyss“-Studios Sony Bend steckt? Das und noch mehr im aktuellen Game Insider.

Erklärung: Regelmässig rafft unser Autor Michael Förtsch alle interessanten Gerüchte, schrägen Spekulationen, interessanten Entdeckungen und bizarren Merkwürdigkeiten aus der Welt der Games und der Games-Industrie zusammen. Aber Achtung: Alle Angabe ohne Gewähr! 
 v. Michael Förtsch

Platz 10: Ja, Alan Wake 2 kommt irgendwann

Screenshot

Eigentlich stand für Remedy schon kurz nach dem Erscheinen von „Alan Wake“ eine Fortsetzung des Grusel-Abenteuers auf dem Plan. Die Arbeit hatte 2011 sogar schon begonnen; erste Prototypen wurden geschaffen und die potentielle Story ausgelotet. Allerdings waren die Finnen wenig später gemeinsam mit Microsoft überein gekommen, für die neue Xbox One lieber ein originäres Game zu entwickeln: nämlich das Action-Abenteuer „Quantum Break“, das im April 2016 in den Läden stehen wird. Die Zeit sei für „Alan Wake 2“ einfach noch nicht reif gewesen und „es wäre nicht die Fortsetzung geworden, die Alan Wake verdient hätte“, hatte Remedy-Autor und „Max Payne“-Gesicht Sam Lake die Entscheidung gerechtfertigt.

Dennoch stehen die Chancen auf eine Zukunft für „Alan Wake“ mittlerweile offenbar alles andere als schlecht. In einem Special-Interview mit dem Magazin Game Informer beantwortete Sam Lake ganze 100 Fragen rund um „Quantum Break“ und Remedy. Und eben auch die, ob wir jemals ein „Alan Wake 2“ spielen werden. Die Antwort: ein kurzes und glasklares „Ja.“ Allerdings: konkrete Pläne, wie „Alan Wake 2“ ausschauen wird und wann es kommen könnte, stehen derzeit noch in den Sternen.

Sicher ist jedoch, dass der ursprüngliche Ansatz für die Fortsetzung der Geschichte des Horror-Schreibers verworfen wird. Stattdessen, so hatte Sam Lake schon in einem Gespräch mit GAMES.CH geäussert, würde er „für eine Fortführung einen neuen Twist ausprobieren wollen“. Etwas das dem Geist des Originals entspricht, aber niemand erwarten würde. In Sachen Gameplay, so wird zumindest spekuliert, könnte „Alan Wake 2“ einen Weg gehen, den der Vorgänger verworfen hatte. Nämlich den eines nichtlinearen Open-World-Experiments.

Quellen:
Game Informer
Polygon Youtube
Polygon

Kommentare