Games.ch

Der Game Insider #03-2016

Die Gerüchte im Vorfeld der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles

Artikel Michael

Hier ist die neueste Ausgabe des GAMES.CH-Formats: Der Game Insider! Regelmässig blicken wir hinter die Kulissen der Spielebranche, debattieren heisse Gerüchte, sprechen mit Quellen, recherchieren und decken auf: In den beiden letzten Ausgaben haben wir bereits „God of War 4“, „Watch Dogs 2“, "Beyond Good & Evil 2" und ein neues „Red Dead“ als Kandidaten für Enthüllungen auf der Videospielmesse E3 ausgemacht. Nun haben wir einige weitere potentielle Blockbuster ins Auge gefasst. So zeigt Ubisoft höchstwahrscheinlich ein Piraten-Game namens „Rogue Waters“, Bethesda das überarbeitete „Prey 2“ und die Macher von „Infamous“ könnten uns mit einem „Spider-Man“-Game fesseln. Und wie steht es eigentlich um neue Konsolen? Das und noch viel mehr im Game Insider zur E3 2016!

Erklärung: Regelmässig rafft unser Autor Michael Förtsch alle interessanten Gerüchte, schrägen Spekulationen, faszinierenden Entdeckungen und bizarren Merkwürdigkeiten aus der Welt der Games und der Games-Industrie zusammen. Aber Achtung: Alle Angabe ohne Gewähr! 
 Noch mehr Gerüchte und Infos dazu, was uns auf der E3 2016 erwarten könnte? Das lest ihr hier und hier!

v. Michael Förtsch

Platz 10: Sony arbeitet an einem neuen G-Police

Screenshot

Heute ist der Entwickler und Publisher Psygnosis leider Geschichte. Doch in den 90ern war das britische Unternehmen der Schöpfer von Games wie „Wipeout“, „Colony Wars“ und auch „G-Police“, die heute, nachdem Sony den Entwickler aufgekauft hatte, allesamt der japanischen Konsolenschmiede gehören. Viel passiert ist um diese jedoch seit langem nichts mehr.

Allerdings scheint sich nun etwas zu tun. Denn Sony hat die Rechte am Namen „G-Police“ erneuern lassen. Etwas, was im Vorlauf von Fachmessen wie der E3 oftmals ein Indikator für eine Neuankündigung ist. Steht uns da vielleicht ein Remake des Flug-Ego-Shooters ins Haus? Das ist alles andere als unwahrscheinlich. Vor allem da sich der Klassiker hervorragend für eine Neuauflage eignet. Denn heute wie auch zum erstmaligen Erscheinen im Jahre 1997 ist das Szenario herrlich modern. In „G-Police“ übernimmt der Spieler die Rolle eines Polizisten, der in einem Schwebe-Helikopter in einer finsteren Bergbaumetropole auf dem Jupitermond Kallisto für Ordnung sorgt. Als so ziemlich einziger Cop ist er dabei nicht korrupt und kommt so den finsteren Machenschaften der Bergbaukonzerne auf die Spur.

Fraglich wäre natürlich, welches Studio das neue „G-Police“ entwickeln wird. Eventuell könnte die Antwort Psygnosis lauten. Schon vor zwei Jahren machten Gerüchte die Runde, Sony würde nach der Schliessung des ehemaligen Liverpool Studios einen neuen britischen Entwickler gründen, der das Label wieder aufleben lassen solle. Tatsächlich hatte Sony zu dieser Zeit auch den Namen Psygnosis rechtlich schützen lassen.

Quellen

Euipo
Dual Shockers
Eurogamer
Neogaf

Kommentare