Games.ch

Wireless Headset Ear Force Stealth 500p - Test

Fetter Klang für die Konsole

Hardware: Test Video Ulrich Wimmeroth

Das schnurlose Headset "Ear Force Stealth 500p" wurde von den amerikanischen Sound-Spezialisten Turtle Beach speziell für den Einsatz an der PlayStation 3 und PlayStation 4 konzipiert. Zusätzlich können mittels Klinkenstecker auch die Klangqualitäten mobiler Geräte wie Smartphones, Tablets und auch der PSVita abgerufen werden. Wie die magenerschütternden Bässe von „Call of Duty“ rüberkommen und ob die Sprachqualität im Teamspeak wirklich, wie auf der Packung versprochen, kristallklar erklingt, erfahrt ihr hier und jetzt.

In unserem letzten Alltagstest hat die PC-Spielerfraktion mit dem „Ear Force Z60 Gaming-Headset“ virtuell eins auf die Ohren bekommen. Wie schaut es mit den klanglichen Qualitäten des vergleichbaren Pendants für die Konsole aus? Das kabellose Headset aus der Stealth-Serie liegt mit einem Preis von 149 SFr. im oberen Mittelfeld des Sortiments, verspricht dafür aber 7.1 Kanal DTS Surround-Sound, einen wirklich langlebigen Akku und hohen Tragekomfort. Aber erst einmal der Reihe nach.

Alles so ordentlich hier

Screenshot

Allein das Öffnen der schicken Verpackung wäre schon ein Unboxing-Video wert gewesen. Hier findet ihr ordentlich ausgeräumt den Kopfhörer, den Sender in Form eines USB-Dongle, das abnehmbare Mikrofon, sowie drei Kabel. Eines für den Anschluss an den optischen Ausgang der PlayStation, ein Klinkenstecker für Geräte mit 3,5mm Buchse und ein Micro-USB-Ladekabel. In der mit dem Wort Literatur beschrifteten Pappschachtel befindet sich allerdings kein Buch oder gar eine altmodische CD, sondern eine auffaltbare Kurzanleitung. Die lässt, trotz aller Kürze, aber keine Informationswünsche offen.

Kommentare