Games.ch

Patch 1.1.5 für Ghost Recon: Wildlands

Support für Mehrkernprozessoren verbessert

News Richard Nold

Ubisoft hat bekannt gegeben, noch heute einen weiteren Patch für die Steam- und Uplay-Version von Ghost Recon: Wildlands zu veröffentlichen.

Screenshot

Der Patch 1.1.5 soll noch heute aufgespielt werden und damit die Performance der Steam- und Uplay-Version von „Ghost Recon: Wildlands“ verbessern. Sobald der Patch online ist, müsst ihr das Spiel neustarten, um die Aktualisierung durchführen zu können. Solltet ihr gerade im Spiel sein, werdet ihr eine In-game-Meldung erhalten, die euch über den neuen Patch informiert.

Um im Koop oder Multiplayer zu spielen, müssen alle Mitspieler die neuste Version heruntergeladen haben. Der Patch 1.1.5 bringt rund 4GB auf die Waage, was er alles verbessert entnehmt ihr der folgenden englischen Übersicht.

  • Multi-GPU improved support: Worked with partners to improve both SLI and Crossfire support. Various stuttering and graphical corruption issues have now been fixed.
  • Quad-core CPUs improved support:Several freezes and performance issues have been resolved for players using quad-core CPUs, notably Intel i5 based setups.
  • AMD graphic cards improved performances
  • Enhanced mouse navigation in store menu
  • 4K menu background scaling implemented
  • Several crash sources have been addressed
  • Improved Ansel support and fixed bugs
  • Other bug fixes & improvements

Kommentare