Games.ch

Kritik an Gesichtsanimationen von Mass Effect Andromeda

Vorerst keine Besserung in Sicht

News Video Michael Sosinka

Derzeit herrscht viel Kritik wegen der Gesichtsanimationen von "Mass Effect: Andromeda", durch die Charaktere leblos dargestellt werden. Ob das irgendwann verbessert wird?

"Mass Effect: Andromeda" ist momentan im Early-Access auf dem PC und der Xbox One verfügbar. Deswegen gibt es bereits sehr grosse Kritik und auch viel Spott wegen der leblosen Gesichtsanimationen und der hölzernen Dialoge. Schaut euch mal die Videos hier in der News an. Selbst die gesamten Körperanimationen der Charaktere wollen teilweise nicht wirklich gefallen.

Wer die Hoffnung hatte, dass das Ganze mit dem Day-One-Patch aus der Welt geschaffen wird, der wird leider enttäuscht, denn dieser ist bereits in der Early-Access-Version von "Mass Effect: Andromeda" enthalten. Das hat der Lead Designer Ian Frazier verraten. Selbstverständlich wird das RPG zukünftig mit weiteren Patches verbessert, aber Details dazu wollte Ian Frazier noch nicht nennen.

Natürlich wäre es möglich, dass die Animationen irgendwann optimiert werden, doch das dürfte ziemlich schwer werden. Mit diesem Manko wird man wohl vorerst leben müssen. Andere Fehler werden sicherlich schnell angegangen. "Mass Effect: Andromeda" wird regulär am 23. März 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare