Games.ch

ROCCAT zeigt Nyth und Sova auf der gamescom

Neue modulare MMO-Maus

News Roger

Pünktlich zur gamescom 2015 gibt ROCCAT den weltweiten Verkaufsstart der ROCCAT Nyth bekannt.

Screenshot

Die erste MMO-Maus des Hamburger Hardware-Herstellers bietet die für das Genre typischen 12 Seitentasten – allerdings mit einem wesentlichen Unterschied zur Konkurrenz. Alle Daumentasten der Nyth lassen sich heraus nehmen und neu anordnen. Der Spieler kann also nicht nur die Belegung der Buttons ändern, sondern das gesamte Layout auf seine Bedürfnisse anpassen. Mit der Nyth findet jeder Spieler „Out of the Box“ sein perfektes Buttonlayout, nicht nur für MMOs. Shooter, MOBA, Simulation – jedes Genre benötigt spezielle Tastenkonfigurationen und die Nyth passt sich schnell und unkompliziert an. Im Lieferumfang der Nyth sind insgesamt 33 Buttons enthalten, die beliebig kombiniert werden können: Daraus ergeben sich über 36.000 verschiedene Tastenlayouts.

“Die Entwicklung der Nyth war eine echte Herausforderung. Komplett austauschbare Seitentasten gab es bisher einfach nicht. Sowohl unsere Designer als auch unsere Ingenieure haben einen ausgezeichneten Job gemacht, um diese Idee zum Leben zu erwecken.“

René Korte, Gründer und CEO von ROCCAT

Mit den ebenfalls austauschbaren rechten Seitenteilen, um den Shape der Nyth zu verändern, setzt ROCCAT neue Massstäbe in Sachen Customization. Noch während der Entwicklung der Nyth entstand die Idee, weitere Buttons und Seitenteile per 3D Druck verfügbar zu machen. ROCCAT stellt in Kürze eine 3D Library mit noch mehr Tastensets online. Bei Bestellung werden die Tasten individuell gedruckt und weltweit verschickt.

Zusammen mit der Nyth stellt ROCCAT erstmals die neue Treibersoftware Swarm vor. Ab sofort gibt es nur noch eine Installation für alle neuen ROCCAT Produkte. Die grafische Oberfläche wurde verbessert und der Treiber ist zum Start in acht verschiedenen Sprachen verfügbar. Über Swarm Connect lassen sich mobile Endgeräte verbinden, die dann – abhängig vom Produkt – zusätzliche Funktionen bieten: Einstellen der DPI, Farb-Settings oder die Anzeige von System-Daten im „Second Screen“.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare