Games.ch

The Surge - Vorschau

Dystopischer Sci-Fi-Thriller der "Lords of the Fallen"-Macher

Vorschau Video Sönke Siemens

Schweisstreibendes Kampfsystem

Genau wie bei „Lords of the Fallen“ stehen auch bei „The Surge“ taktisch herausfordernde Nahkämpfe im Zentrum des Spielgeschehens. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Ausdauerleiste des Helden. Seien es nun simplen Hiebe, schnelle Ausweichmanöver oder mächtige Kombo-Attacken – nahezu jedes Manöver kostet unterschiedliche Mengen Kraft. Wurde sämtliche Ausdauer verbraucht, muss Warren erst einmal Luft holen und sich kurz regenerieren. Oder anders formuliert: Nur wer seine Aktionen gut aufeinander abstimmt, kann wirklich effizient kämpfen.

Screenshot

Ebenfalls ständig im Auge behalten solltet ihr den sogenannten Kampfenergie-Balken – eine türkisfarbene Leiste mit vorangestelltem Blitz-Symbol, die sich immer dann auftankt, wenn euer Held Gegnern Schaden zufügt. Bestimme Markierungen erreicht, könnt ihr dann zum Beispiel rabiate Spezialattacken oder brutale Finishing-Moves einleiten.

Screenshot

Von grossem Nutzen sind darüber hinaus Implantate. Einige erlauben aktive Boni wie Energieschübe und direkte Heilung, andere gewähren Zugriff auf eher passive Talente wie erhöhte Lebensenergie oder mehr Ausdauer. Aber Vorsicht: Jeder Exo-Rig hat nur eine bestimmte Anzahl von Implant-Slots. Ausserdem setzt der Einsatz von Implantaten einen ausreichend potenten Energiekern voraus. Ist nicht ausreichend Energie vorhanden, müsst ihr ggf. bestimmte Implantate abschalten, was für eine weitere, taktische Überlegungen sorgt.

Kommentare