Games.ch

Uncharted: The Lost Legacy ist bodenständiger

Mehr Zeit für Charaktere

News Michael Sosinka

"Uncharted: The Lost Legacy" wird im Vergleich zu "Uncharted 4: A Thief's End" etwas bodenständiger ausfallen. Das ist jedoch nicht mit Langeweile gleichzusetzen.

Screenshot

Die Standalone-Erweiterung "Uncharted: The Lost Legacy" für die PlayStation 4, die sich derzeit bei Naughty Dog in der Mache befindet, wird laut den Entwicklern bodenständiger ausfallen als "Uncharted 4: A Thief's End", was jedoch nicht negativ gemeint ist. Während es in "Uncharted 4: A Thief's End" um die gesamte Welt ging, ist die Story von "Uncharted: The Lost Legacy" fokussierter und findet nur in Indien statt. Es wird um die Geschichte von Chloe und ihre Beziehung zu Nadine gehen.

Da "Uncharted: The Lost Legacy" ein kleineres Ausmass hat, kann sich Naughty Dog mehr um die eigentlichen Charaktere, ihre Stories, Beziehungen und Persönlichkeiten kümmern. "Uncharted: The Lost Legacy" wird im Jahr 2017 für die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare