Games.ch

Japanische Entwickler über das Jahr 2017

Fortsetzungen zu Yakuza, Toukiden & Valkyria - Infos zu weiteren Projekten

News Michael Sosinka

Viele japanische Entwickler haben verraten, was sie 2017 vorhaben. Es geht um Fortsetzungen zu "Yakuza", "Toukiden" und "Valkyria Revolution" oder Spiele wie "Dragon Quest XI" und neue Projekte von Sony.

Screenshot

4Gamer (via DualShockers) hat zum Ende des Jahres traditionell mit verschiedenen Entwicklern aus Japan gesprochen und dabei einige Interessante Hinweise auf neue Projekte bekommen. Nachfolgend seht ihr eine kleine Zusammenfassung mit den wichtigsten Informationen.

Das machen japanische Entwickler in 2017

  • Koei Tecmo Games will zahlreiche neue Konsolenspiele veröffentlicht, auch für neue Hardware (wahrscheinlich Switch).
  • Das "Toukiden"-Team wird wahrscheinlich das nächste Projekt der Reihe vorstellen. Der Director will auch etwas Neues machen.
  • Toshihiro Nagoshi, der Producer von "Yakuza 6", will ein ganz anderes Projekt ankündigen.
  • SEGA möchte ausserdem einen neuen Weg beschreiten, wie man "Yakuza" geniessen kann. Mit der Serie wird es zukünftig irgendwie weiter gehen.
  • Nach dem Release von "Valkyria Revolution" hofft der Director Takeshi Ozawa , dass die Serie erweitert wird. Er hofft ebenfalls, dass er im nächsten Jahr etwas ankündigen kann. Es ist geplant, die "Valkyria"-Reihe fortzusetzen.
  • Für den Producer Yosuke Saito wird es ein arbeitsreiches Jahr. Da wären die Switch- und PS4-Versionen von "Dragon Quest X", die sich in der Mache befinden. Zudem erreichen die Entwicklungen von "NieR Automata" und "Dragon Quest XI" ihren Höhepunkt.
  • D3 Publisher will viele unangekündigte Konsolenspiele veröffentlichen. Ausserdem sollen Titel wie "Happy Manager" und "Earth Defense Force 5" auf den Markt kommen.
  • Der Mistwalker-Präsident und "Final Fantasy"-Schöpfer Hironobu Sakaguchi will sein neues Spiel ankündigen.
  • Der "Bloodborne"-Producer Teruyuki Toriyama wollte keine Details nennen, aber das Studio arbeitet an ambitionierten Titeln und Konzepten für neue Spiele. Die Fans sollen SIE Japan Studio auch im Jahr 2017 unterstützen.
  • Masaaki Yamagiwa, ebenfalls Producer von "Bloodborne", arbeitet bereits seit dem Release des Spiels an einem neuen Projekt, das 2017 hoffentlich Früchte tragen wird.
  • Nach der Entwicklung von "Gravity Rush 2" wird der Director Keiichiro Toyama ein neues Projekt starten.
  • Shuhei Yoshida, der Präsident der SCE Worldwide Studios, sagte, dass 2016 ein Jahr der neuen Hardware war. 2017 soll fantastische Software veröffentlicht werden, damit die Hardware auch genutzt wird.
  • Nippon Ichi Software wird weiter neue Marken veröffentlichen. Ausserdem sind weitere Projekte in Arbeit und es gibt Pläne für die Switch.

Kommentare