Games.ch

Headset Adaro Stereo (Razer)

Superleicht, richtig edel, geiler Klang - perfekt für die Vita?

Hardware: Test Benjamin Kratsch

Ein Kopfhörer für alle Alltagssituationen: Für die PS Vita, genau so wie das Razer Blade 2-Gaming-Notebook oder den Spiele-PC? Dazu leicht, edel und mit richtig gutem Sound? Mit klaren Höhen, tiefem Bass und satten Mitten? Geht das, vielleicht sogar für wenig Geld? GAMES.CH hat sich auf die Suche nach dem besten Preisleistungsverhältnis im Bereich der Games-Kopfhörer für die PS Vita gemacht und ist tatsächlich in der Klasse unter 150 CHF fündig geworden. Das Razer Adaro Stereo im Test mit "Borderlands 2 Vita" und der "God of War Collection".

Screenshot

Das Gefühl kennt wohl jeder: Die nächste Reise steht an, in den Urlaub, zur Oma, zu den Eltern, Freundin oder die nächste Geschäftsreise. Nur welchen Kopfhörer nehme ich mit? Vielleicht das Siberia, mit seinen grossen, kuschelweichen Ohrhörern? Sieht jedenfalls edel aus, ist aber ganz schön schwer und nimmt viel Platz in der Tasche weg. Oder doch das Razer Blackshark, so ein richtiger 5.1-Brummer für geilen Sound am Gaming-Laptop? Schönes Teil, auf Grund seiner Beschichtung aber sehr anfällig für Kratzer. Wer kein Leder-Etui für seinen Gaming-Begleiter kaufen möchte, der wird schnell erleben das Bücher, Schlüssel oder andere Gegenstände mit leichter Spitze das Headset ruck zuck ruinieren. Wäre ja schade drum, da muss es doch auch etwas robustes geben? Einen Kopfhörer, der sich problemlos zusammenfalten lässt und wenig Platz verstaut? Der im Flieger oder der Bahn schick aussieht und nicht zu nerdy. Gibt’s tatsächlich, nennt sich Razer Adaro Stereo, stammt aus Razers neuer Kopfhörer-Linie und musste im Testlabor von GAMES.CH direkt mal beweisen, was er so drauf hat. 


Mit Liebe zum Design:

Erwachsen und schick, weniger nerdy

ScreenshotRazer hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Haben die Kalifornier früher Produkte designt, bei denen der Träger dank des knallgrünen Razer Kraken auch aus einer ganzen Menschenmasse herausgestochen wäre, konzentrieren sich die Ingenieure jetzt eher auf edlere Materialien und fahren dafür das Design etwas zurück. Das Adaro Stereo ist nicht gerade auffällig. Seine Aussenpartien sind schwarz, auf den Ohrhörern prangt links und rechts die aus Aluminimum gefrässte Razer-Schlange und auch um sie herum zieht sich ein Ring aus Aluminium. Der glänzt leicht in der Sonne, das sieht richtig schick aus. Design ist aber natürlich Geschmackssache und generell müsst ihr euch beim Kauf eines Kopfhörers oder Headsets fragen, welchen Anwendungsbereich ihr in erster Linie nutzt. Wer viel auf LAN-Parties zockt, wo die Freunde gerne mal ihre Custom-Case-Mods mit hundertfacher LED-Beleuchtung ausstellen, der braucht vielleicht auch ein etwas aufwendigeres Design auf die Ohren. Mad Catz ist da ein guter Ansprechpartner, aber auch Razer hat mit dem Orca, Kraken oder Tiamat schon in diese Richtung designt. Wer allerdings einen multifunktionalen Kopfhörer kaufen möchte, den man vielleicht auch am Sommer in den Park nimmt oder sogar mit ins Büro, der sollte sich das Adaro Stereo mal genauer anschauen. Ich stehe total auf diesen Stil, denn er wirkt sehr elegant. Okay, letztlich besteht der Kopfhörer noch immer zu grossen Teilen aus Hartplastik. Wir hatten hier bei GAMES.CH ja auch schon Device-Kollegen im Testlabor, die komplett aus Aluminium bestanden. Die hatten allerdings ein grosses Problem: Sie sind verdammt schwer. Das Adaro Stereo hingegen ist leicht wie eine Feder. 


Kommentare