Games.ch

Razer Junglecat

So macht Razer dein iPhone zur PS Vita

Vorschau Benjamin Kratsch

Sobald Rockstar „GTA 5“ nicht nur auf PC, sondern auch fürs iPhone 6 veröffentlicht, wärest du mit diesem smarten Device gewappnet. Denn das Razer Junglecat ist nicht nur ein Hardcover fürs iPhone 5/5s, sondern hat auch eine versteckte Mobile-Gaming-Konsole mit Digipad und Aktionstasten wie bei der PSP Go am Rücken versteckt. Warum die simpelste Lösung oft auch die einfachste ist und wir ziemlich überrascht waren von der Verarbeitungsqualität des Sliders, erzählt dieser Artikel. „Razer Junglecat“ – die Europa-Premiere

Screenshot

Geschwind wie eine Katze gleitet Tony Vercetti über die Motorhaube seines Lamborghini Galardo, rückt den Gangsterboss ins Kreuz-Visier und drückt ab. Wenige Sekunden später schiessen Polizeihelikopter aus den Wolken und VCPD-Einsatzwagen aus allen Gassen auf uns. Wir springen in den heissen Schlitten, riskieren einen noch heisseren Reifen und zirkeln den Supersportler bei Tempo 200 an den Bullenkutschen vorbei. Per Touchpad und mit mehr oder weniger dicken Fingern klappt das weniger gut, aber es ist ein Kinderspiel mit einem sogenannten MFi-Controller. Apple vergibt dieses Patent nicht an jeden, nur Logitech und jetzt auch Razer arbeiten aktuell in diesem Bereich mit dem grössten Smartphone-Hersteller der Welt zusammen.

Doch was bringt so ein MFi-Controller eigentlich für Vorteile gegenüber klassischen Mini-Controllern wie dem Steelseries Free Mobile Wireless Controller, der schliesslich bei uns im Test auch sehr gut abgeschnitten hat?

Screenshot

1) MFI-Controller werden über den Lightning-Anschluss mit dem Gerät verbunden und ziehen darüber ihre Energie. Sie brauchen kein Bluetooth, ziehen daher deutlich weniger Energie aus den ohnehin sehr leistungsschwachen iPhone-Akkus. Solange Apple hier nicht Nokia mit ihrer Lumia-Reihe lernt (48 Stunden Akku Baby), sind i-User schliesslich auf jedes bisschen Saft in ihrem digitalen Lebensbegleiter angewiesen.

Screenshot

2) Der Steelserie Free Mobile Wireless Controller lässt sich leicht in der Hosentasche verstauen und zum Spielen rausholen, vermittelt aber eher eine PS4-ähnliche Erfahrung und hat wenig mit Handheld-Gaming zu tun. Das Razer Junglecat hingegen vermittelt das Gefühl mit einer PS Vita zu spielen.

3) All in One: Das Razer Junglecat ist letztlich ein Hardcase, in das du dein iPhone reindrückst. Das iPhone 6 soll Gorilla-Glas bekommen, was Nokia aktuell in seinem Lumina 930 verwendet. Das ist bruchsicher und bekommt auch bei Aufprall keine Kratzer. Für Gamer aber spannender: das Controller-Layout wird an der Unterseite ausgefahren und nach dem Daddeln fahrt ihr es wieder ein. Die Dschungelkatze kann also ständig am Smartphone bleiben.

Kommentare