Games.ch

Feature: Top 10 iOS-Games für die (zukünftige) Freundin

Mann spielt schon, Frau noch nicht?

Artikel Beat Küttel

MANN kennt das. Man will auch zwischendurch auf dem iPhone oder iPad seiner Zockerleidenschaft frönen, doch die Freundin (oder wahlweise eine Bekannte, der man gerne näherkommen möchte) benutzt ihr Apple-Gerät fast ausschliesslich zum telefonieren, Selfies knipsen und chatten. Natürlich hält keine Beziehung, bei der beide immer nur auf den Bildschirm des Smartphones starren. Aber nicht umsonst heisst es ja auch “The couple that plays together stays together”. Aus diesem Grund haben wir uns daran gemacht, eine Liste der Games zu erstellen, mit denen man die Frau des Herzens vielleicht am besten auch zum Zocken verführen kann.

Den meisten davon ist gemein, dass sie einen einfachen Einstieg bieten, in kurzen Abschnitten gespielt werden können und schlicht und einfach Spass machen, und das ist ja das wichtigste, um eventuell noch vorhandenes Eis zu brechen. Aber lest selbst, vielleicht ist neben den üblichen Verdächtigen ja auch die eine oder andere App dabei, die ihr noch nicht kennt. Natürlich sind wir uns bewusst, dass es auch spielende Frauen gibt, die einen Zock-Muffel als Freund haben (oder zwei Männlein oder zwei Weiblein, die sich gern haben), aber der Einfachheit halber haben wir uns jetzt mal auf das häufiger vorkommende Szenario “Mann spielt schon, Frau nicht” beschränkt. Viel Spass beim Lesen.

Platz 10: Fingle

Screenshot

Kategorie: Da kommt man sich näher…
App-Store-Link:Fingle via iTunes herunterladen

Starten wollen wir gleich mit einer App für diejenigen unter euch, die nichts gegen Körper- bzw. Fingerkontakt haben. Bei “Fingle” werdet ihr nämlich dazu genötigt, zu zweit auf dem Touchscreen eures iPads die abenteuerlichsten Verrenkungen zu vollführen. Der Einstieg fällt noch leicht, und die Hände und Finger der beiden Spieler kommen noch gut aneinander vorbei. Doch schon bald werden euch Aufgaben gestellt, bei denen sich eure Finger regelrecht ineinander verknoten und ihr diese auch noch hin und her bewegen müsst, um mit den Fingerspitzen für einige Sekunden in der vom Spiel vorgegebenen (beweglichen) Zone zu bleiben. Zwar kein Spiel im klassischen Sinn, aber auf jeden Fall eine sehr verspielte App, die auf einfache und extrem unterhaltsame Weise zeigt, wie man ein iPad auch nutzen kann.

Kommentare