Games.ch

Dragon Quest Heroes - Test

Helden braucht das Land!

Test Giuseppe Spinella getestet auf PlayStation 4

Spiele mit Ähnlichkeiten zu "Dynasty Warriors" scheinen zurzeit recht beliebt zu sein. Nun lässt sich auch Rollenspielkoloss "Dragon Quest" auf einen Versuch ein und liefert uns das Spiel mit dem unheimlich langen Titel "Dragon Quest Heroes: The World Tree’s Woe and the Blight Below". Dieses vereint die Eigenschaften der "Dragon Quest"-Rollenspiele mit dem Massenmetzeln von "Dynasty Warriors". Wie spassig es ist, hunderte von schleimigen Monstern aufs Mal zu besiegen, erfahrt ihr bei uns!

Alte und neue Helden

Screenshot

Die Story des Spiels ist recht simpel, aber dennoch unterhaltsam. Auf der ganzen Welt leben Menschen und Monster friedlich miteinander, bis eines Tages ein mysteriöser und dunkler Nebel durch alle Länder zieht und die Monster feindsinnig werden lässt. Ihr seid anfangs Luceus oder Aurora, beide sind Leibwächter des Königs Doric vom Königreich Arba. Während einer Parade in Arba drehen die Monster durch und drohen damit, alles zu zerstören. Ihr macht euch sofort auf dem Weg zum Schloss und helft dem König – der ehrlich gesagt aufgrund seiner brutalen Stärke in Wirklichkeit weder eure noch sonstige Hilfe braucht – das Land von der Monsterplage zu befreien. Danach macht ihr euch mit ihm auf die Reise, um herauszufinden, was mit eurer Welt nun los ist.

Die Story bietet somit typische JRPG-Kost und ist nicht die Originellste. Dennoch setzt das Spiel sehr oft auf Humor und punktet damit auch. Die Helden sind allesamt interessant und für Spässe zu haben. Luceus, der alles immer nach Plan machen will, wird oft von Aurora überrumpelt, die sich direkt ins Getümmel stürzt. Die schönen britischen Akzente der englischen Tonspur betonen die verschiedenen Charakterzüge der zwei Hauptcharaktere nur noch stärker. König Dorics Lachen werdet ihr nach einer Weile dennoch fast nicht mehr hören können – wir haben noch nie einen so glücklichen, spontanen und sorgenfreien König erlebt. Wie gerne würden wir sein Geheimnis kennen!

Screenshot

Während euren Reisen trefft ihr auf Helden anderer "Dragon Quest"-Spiele. Neben dem scheuen Kyril aus "Dragon Quest IV", treten auch die verführerische Tänzerin Maya ("Dragon Quest IV"), Jessica aus "Dragon Quest VIII" und viele weitere auf. Diese sind alle gut in die Story integriert und haben uns sehr oft zum Lachen gebracht. Was wir auch cool finden, ist, dass oft schön animierte Szenen auf die Kämpfe folgen.

Kommentare