Games.ch

J-Stars Victory Vs+ - Test

Kamehame-Gear-Rasengan?

Test Video Giuseppe Spinella getestet auf PlayStation 4

Der Traum aller Manga- und Anime-Fans scheint Wahrheit geworden zu sein. Mehr als ein Jahr nach seinem Erscheinen in Japan erscheint bei uns die aufgemotzte Version des Crossover-Kampfspiels „J-Stars Victory Vs+“ für PS4, PS3 und PSVita! Ganz viele Manga-Stars, die alle schon mal im legendären Shonen Jump-Magazin erschienen sind, treten in diesem Spiel gegeneinander an und liefern sich bombastische Kämpfe. Ob jetzt ein Kamehameha, ein Rasengan oder gar ein Arale-Kick euch zum Sieg verhelfen wird, erfahrt ihr hier!

Meet the Stars

Son Goku, Naruto, Arale, Koro-sensei, Pegasus Seiya, und, und, und. In „J-Stars Victory Vs+“ ziehen ganze 39 Charaktere aus dem Manga- und Anime-Universum mit euch in den Kampf und weitere 13 Support-Charaktere sind auch mit von der Partie. Neben bekannten Serien wie Dragonball Z, Naruto und One Piece gibt es auch Helden und Fieslinge aus vielen anderen Anime, von denen wir bisher noch nie was gehört hatten. Nichtsdestotrotz hat man sehr grosse Freude, sowohl an den bekannten Stars, wie auch an den weniger bekannten. Vor allem bei letzteren wurden wir teilweise von ihren krassen Specialmoves überrascht! Das Spiel hat uns sogar dazu bewogen, ein paar dieser Animeserien anzuschauen.

Screenshot

Eine Story, wenn man sie überhaupt so nennen will, gibt es nur im J-Adventure-Modus. In diesem Modus könnt ihr anfangs aus vier Szenarien einen Helden auswählen, den ihr dann auf eine Reise begleitet. Wir haben uns anfangs für Luffy aus One Piece entschieden. Eine unbekannte Gottheit möchte, dass sich alle Figuren untereinander bekämpfen, damit der oder die SiegerIn schlussendlich als Champion auserkoren wird und sich aufgrund dessen etwas wünschen kann. In diesem Modus mit leichten Rollenspielelementen werdet ihr auf einer Weltkarte viele Orte mit eurem Schiff besuchen und immer wieder neue Gegner und Freunde ausfindig machen. Anfangs haben wir sehr viel Spass gehabt, da es neben den Storymissionen auch zahlreiche Nebenmissionen gibt, die immer wieder J-Points einbringen. Dank JPs können wir im Spiel zahlreiche Items oder Charaktere freischalten. Auch sind die Dialoge vor den Kämpfen recht unterhaltsam. Doch mit der Zeit wird es etwas zu langwierig, da dieser Modus einen riesigen Umfang, aber etwas zu wenig Abwechslung bietet. Zum Glück gibt es im Spiel noch weitere Modi. Neben den Online- und Versuskämpfen in den Free Battles gibt es nämlich nicht nur einen typischen Arcade-Modus, sondern auch einen Victory Road-Modus, in dem ihr gegen spezielle Teamzusammensetzungen antreten und sogar Herausforderungen annehmen könnt.

Kommentare