Games.ch

Sleek Nano Receiver Laser Mouse

Gamer- oder Laptop-Mouse?

Test Guest getestet auf Filme

Vor ein paar Tagen ist ein weiteres Produkt der Firma Speedlink in der Redaktion eingetroffen. Es handelt sich um eine schnurlose Maus die sich vor allem für den Gebrauch in Verbindung mit einem Laptop eignet. Ob das Mäuschen auch für den Einsatz im Gaming-Bereich taugt, erfahrt ihr im folgenden Artikel…

Auch wen sich das Produkt nicht primär an Gamer richtet zeigen ich hier einige Vor- und Nachteile auf. Ins Auge sticht sofort die kompakte Grösse der Maus, wie auch des USB-Funkempfängers. Letzterer lässt sich auf Grund seiner geringen Grösse direkt in der Maus verstauen. Betrieben wird der elektronische Nager mit zwei 1.5B-AAA-Batterien. Damit diese nicht schon nach kurzer Zeit leer sind, wechselt die Maus bei längerer Pause in einen Energie sparenden Schlaf. Wecken lässt sie sich dann wieder mit einem einfachen Knopfdruck.

Die Installation via "Plug & Play" stellt erfreulicherweise kein Problem dar. Einstecken, kurz Connect-Knopf an der Unterseite der Maus drücken und die Treiber installieren sich von selbst. Während des Tests sind keinerlei Probleme aufgetreten, wenngleich die üblichen Schwächen einer Drahtlos-Maus für Laptops auch hier nicht ganz ausgemerzt wurden. Beispielsweise liegt sie wegen ihrer geringen Grösse nicht optimal in der Hand, weshalb die Arbeit schnell unangenehm wird. Ausserdem schiesst man öfters mal wegen kurzen Verzögerungen über das Ziel hinaus. Statt zu Speichern wird so fälschlicher Weise auch mal ein Dokument ausgedruckt. Zum Spielen ist die Maus deshalb kaum geeignet, wurde aber auch nicht wirklich dafür produziert.

Kommentare