Games.ch

Let's Tap

Das neue Spiel vom "Sonic"-Erfinder

Test Guest getestet auf Black & White: Insel der Kreaturen

Ein Trommelspiel ohne Trommel? Mit „Let’s Tap“ wirds möglich. Die verkehrt herum auf eine simple Schachtel gelegten Wii-Controller reagieren bereits auf feinstes Klopfen. Wir haben das neue Spiel vom "Sonic"-Erfinder mal genauer unter die Lupe genommen.

Dank einer kurzen Einführung mit leichten Testaufgaben findet man sich leicht in der Welt des Tapping zurecht. Auch die ganzen Menüfunktionen können mit einfachem tappen ausgewählt und mit einem Doppelklopfen bestätigt werden, so dass die Controller nicht jedes Mal extra in die Hand genommen werden müssen. Doch das kurze Doppeltapping will gelernt sein und kann mühsam werden, wenn man den richtigen Trommeltakt (noch) nicht beherrscht. Verschiedene Spiele wie „Trommelrennen“, „Immer im Takt“, „Stabile Blöcke“, „Sphäriker“ und „Illustrator“ sorgen für spielerische Vielfalt. Es gilt dabei, durch Trommeln verschieden Aufgaben auszuführen, wie beispielsweise die Spielfiguren durch Trommelschläge Rennen zu lassen oder den Takt der Musik zu treffen. Die Spiele sind ziemlich einfach gehalten, bereiten aber viel Spass, vor allem wenn man sie mit mehreren Personen zusammen spielt. Leider mangelt es ein wenig an den Erklärungen der einzelnen Spiele; so gibt es das eine oder andere Minispiel wo man auch nach mehreren Durchgängen nicht genau weiss, welches Ziel zu erreichen ist. Eine farbenfrohe Grafik mit funky-fröhlichem Sound runden das Ganze ab.

Kommentare