Games.ch

NHL 13

Antti Törmänen: NHL 13 zu spielen ist gar nicht so einfach

Interview Stefan Tschumi

Antti Törmänen, der ehemalige NHL Spieler, hat im Oktober 2011 das Ruder beim SC Bern übernommen und arbeitet seither als Headcoach am Projekt "Schweizer Meistertitel". Der 1970 geborene Finne gilt als ein fordernder Trainer mit grosser Erfahrung im Eishockey. Ausser in der NHL spielte Törmänen in den höchsten Ligen Finnlands und Schwedens, nahm mit dem Nationalteam Finnlands an vier Weltmeisterschaften und an den Olympischen Spielen 1998 teil. Ein Mann, der Eishockey lebt, Eishockey spricht, Eishockey verkörpert. Für GAMES.CH warf Törmänen einen Blick auf das Videospiel "NHL 13" aus dem Hause EA SPORTS

Screenshot**(Artikel von Stefan Tschumi, in Zusammenarbeit mit R.Sieber)
**
GAMES.CH: Spielen Sie Videospiele in Ihrer Freizeit?

Antti Törmänen: Ich selbst spiele nicht. Aber meinen beiden Söhnen sehe ich ab und an bei Videospielen zu. Da wird auch "NHL 13" gespielt.

Haben Sie schon selbst zum Controller gegriffen?

Antti Törmänen: Das kam schon vor, ja. Ich versuchte mich auf dem digitalen Eis. Aber "NHL 13" zu spielen ist gar nicht so einfach. Vor allem die Penalties sind sehr schwierig. Ohne regelmässiges Spielen ist es wirklich sehr schwer eine gute Figur zu machen. Irgendwie ist es vergleichbar mit Golf. Da muss man auch dran bleiben und es kontinuierlich trainieren.

Inwiefern unterscheidet sich "NHL 13" vom realen Eishockey?

Antti Törmänen: Es gilt allem voran zu beachten, dass der physikalische Aspekt fehlt. Das Spiel wird nur mit den Fingern gespielt. Du fühlst körperlich keine Checks und ermüdest auch nicht, wie es bei einem echten Spiel auf dem Eis der Fall ist. Mental kann aber durchaus eine Müdigkeit eintreten. Das ist der Hauptunterschied.

Inwiefern spiegelt "NHL 13" die Realität des Eishockeys wieder?

Antti Törmänen: Das Spiel beinhaltet taktische Elemente wie das Forchecking und das Backchecking. Besonders die Kinder können von den einfachen Taktikstrukturen profitieren und viel lernen. "NHL 13" wirkt generell sehr real.

Was denken Sie über die Grafik?

Antti Törmänen: Die Grafik ist grossartig. Es sieht alles unheimlich real aus. Du erkennst die Spieler, deren Gesichter. Ebenso die Stöcke und die anderen Ausrüstungsgegenstände. Da hat es vergleichbar mit vorherigen Spielen Fortschritte gegeben im neuen "NHL 13".

Gibt es Spieler beim SCB die NHL 13 spielen?

Antti Törmänen: Das kann gut sein. Ich weiss es nicht. Die Spieler gestalten ihre Freizeit eigenständig. Aber ja, wahrscheinlich schon.

Kommentare