Games.ch

Meg - Kino-Special

Ganz schön bissig

Artikel Video Ulrich Wimmeroth

Ein längst ausgestorben geglaubtes Meeresungeheuer bedroht die Besatzung eines havarierten U-Bootes: genau der passende Job für Tiefsee-Rettungsprofi Jonas Taylor, der mit dem 20 Meter grossen Monster-Hai noch eine Rechnung offen hat.

Ein Tiefsee-Unterwasserfahrzeug, Teil eines internationalen Meeresbeobachtungsprogrammes, wird von einer riesigen, ausgestorben geglaubten Kreatur angegriffen. Nun liegt das Boot manövrierunfähig im tiefsten Graben des Pazifik und für die Crew aus hochkarätigen Forschern scheint die letzte Stunde geschlagen. Zur Bergung der Mannschaft engagiert der chinesischer Meeresforscher Dr. Minway Zhang (Winston Chao) gegen den Willen seiner Tochter Suyin (Li Bingbing) den Taucher Jonas Taylor (Jason Statham), ein ausgewiesener Experte für halsbrecherische Rettungsaktionen in der Tiefsee. Er soll die Crew, unter der sich ausgerechnet auch seine Ex-Frau befindet, an die Oberfläche holen und dabei vor einem über 20 Meter gro ssen Hai, dem prähistorischen Megalodon, schützen Was allerdings niemand ahnt: Jahre zuvor war Taylor schon einmal dieser furchterregenden Kreatur begegnet. Und das gruselige Treffen endete in einem blutigen Fiasko. Jetzt, zusammen mit Suyin, muss Taylor sich seinen Ängsten stellen und sein Leben riskieren, um die eingeschlossenen Menschen zu retten und dabei noch einmal dem grö ssten und schrecklichsten Raubtier aller Zeiten gegenübertreten. Soweit die spoilerfreie Kurzfassung der Story.

Nenn mich Meg

Screenshot

Irgendwie klingt der fast schon niedliche Titel „Meg“ des Tiefsee-Blockbusters ja eher nach einer romantischen Komödie, wenn denn nicht der extrem bissige Trailer den ungleich erscheinenden Kampf Mensch gegen Natur so bildgewaltig in Szene setzen würde. Das Hailight unter den Meeres-Schockern basiert übrigens auf dem, bereits 1997 erschienenen, Roman „MEG – Die Angst aus der Tiefe“ des amerikanischen Bestsellersautors Steve Alten. Dem ersten Tiefsee-Abenteuer einer ganzen Reihe von spannenden Stories, um das plötzliche Auftauchen eines prähistorischen Carcharodon Megalodon, kurz „Meg“, der sich als echter Schrecken der Meere und Strände erweist und gegen den der „Weisse Hai“ wie ein putziges Zierfischchen erscheint. Wenn ihr Spass an Wassermonster-Geschichten habt, können wir die Romanreihe nur wärmstens als Bett- oder noch besser, als Strandlektüre empfehlen. Was ihr von der satten 150 Millionen Dollar Produktion mit Actionstar Jason Statham in der Hauptrolle erwarten könnt, verraten wir euch jetzt.

Kommentare