Games.ch

Cyberpunk 2077

Spieler kritisieren First-Person-Perspektive von Cyberpunk 2077 - CD Projekt Red begründet Entscheidung

Vielen Fans passt es nicht, dass "Cyberpunk 2077" im Gegensatz zu "The Witcher 3: Wild Hunt" aus der First-Person-Perspektive gespielt wird.

News lesen

naja elders scrolls ist nicht optimal was third person betrifft.

15. Jun 2018 / 10:52 toralora [Gast 50]

Elder Scrolls hat bewiesen das beides funktioniert und zwar nahtloser wechsel zwischen 3rd und Ego, Nur so am Rande.

15. Jun 2018 / 10:21 Deytalus [Gast 48]

Stimme total zu. Solche Menschen sollten sich nicht als Fan bezeichnen! Aber gut ein Fan hat ja auch CDP erpresst...oder verwechsel ich da grad was? :OOOOO

14. Jun 2018 / 23:16 Vale [Gast 60]

Wenn man so wenig Vertrauen in CDPR hat sollte man sich nicht "Fan" schimpfen! Das Studio hat mehr als genug bewiesen, dass sie grossartige Spiele machen! Jetzt schon etwas zu kritisieren obwohl man noch nicht mal Gameplay gesehen hat ist nur traurig! Oft lese ich das Argument "In einem RPG möchte ich meinen eigenen Charakter mit individueller kleidung und Waffen auch sehen können!" Wer "The Witcher" gespielt hat, weiss wie viele herrvoragende Cutscenes die Polen in ein Spiel bringen können ohne die Immersivität zu lindern. Ich bin mir sicher das man trotz FPP seinen Charakter genug sehen wird und ausserdem stelle ich es mir grossartig vor in FPP sicht ein neues Augenimplantat in meine Augenhöhle zu führen und danach zoomen zu können oder einen Röntgenblick ect. zu bekommen.

14. Jun 2018 / 18:24 Trust?! [Gast 34]