Games.ch

Giana Sisters: Twisted Dreams

Totgeglaubte leben länger

Test Flo getestet auf Xbox 360

Bereits auf dem C64 und dem Atari 2600 sorgte das dynamische Duo für spannende Stunden vor dem Bildschirm. Das einmal als Antwort auf Nintendos Super Mario Bors gehandelt Spiel hat mittlerweile einige Jahre auf dem Buckel. Die Serie durchlief höhen und tiefen, erschien auf Handheld-Geräte und galt lange Zeit als Tot. Nach der erfolgreichen Kickstarterfinanzierung und der darauffolgenden PC-Veröffentlichung gibt es das Spiel nun auch für die Xbox 360. Wie heisst es denn so schön: Totgeglaubte leben länger.

Den Ursprung hat die Serie auf Retro-Konsolen und dem Commodore 64. Damals war das Spiel im Grunde nicht mehr als eine dreiste, wenn auch technisch sehr gute, Kopie von "Super Mario Bros". Als einer der Erfinder gilt Armin Gessert. Gessert ist mittlerweile verstorben, führte aber zu Lebzeiten das Entwicklerstudio Spellbound. Dieses hatte nicht nur dafür gesorgt, dass "Giana Sisters" sowohl auf dem iPhone und dem Nintendo DS wiederveröffentlicht wurde. Spellbound veröffentlichte vor knapp drei Jahren das Rollenspiel "Arcania – A Gothics Tale" und arbeitete an "Giana Sisters: Twisted Dreams".Screenshot

Leider musste sich das Studio einige Zeit nach dem Release von "Arcania" auflösen. Somit konnte auch "Giana Sisters" nicht mehr verwirklicht werden. Jedoch schloss sich der grossteil der Belegschaft von Spellbound zu einem neuen Unternehmen zusammen. Das nun schon seit einiger Zeit als "Black Forst Games" bekannte Entwicklerstudio hat dank der Crowdfunding Plattform Kickstarter.com es schliesslich doch noch geschafft, "Giana Sisters: Twisted Dreams" zu finanzieren. Einige Zeit später erfolgte die Veröffentlichung des Spiels für den PC.

Knapp fünf Monate nach dem PC-Release folgt nun eine angepasste Version für Xbox Live Arcade. Von der Geschichte her hat sich nichts verändert. Nach wie vor schlüpft der Spieler in die Rolle der "Giana Sisters".Screenshot

Diese begutachten eines Nachts einen Kristall und fragen sich, wo dieser hergekommen ist. Plötzlich tut sich ein Dimensionstor auf und verschlingt die Geschwister. Augenblicke später finden sich diese in einer fremdartigen Welt, in der alles gegensätzlich zur charakteristischen Gesinnung der beiden erscheint. Die brave und blonde Schwester befindet sich in einer dunklen, eher düster gehaltenen Welt. Ihre Schwester mit den roten Haaren hingegen findet sich in einer absolut bunten und hellen Spielwelt wieder.

Kommentare