Games.ch

Tom Clancy's: The Division - Vorschau

Auf in die dunkle Zone

Vorschau Ulrich Wimmeroth

Ein Online-Open-World-Shooter-Rollenspiel soll „Tom Clancy's: The Division“ werden. Eine dynamische Umgebung soll das Spiel bieten. Kooperation soll der Schlüssel zum Erfolg sein. Das klingt irgendwie verdächtig nach der Eierlegenden Wollmilchsau unter den Spielen. Was kann Ubisofts Mega-Projekt? Wir haben uns schon mal in die Schlacht um New York gestürzt und dabei auch die dunkle Zone besucht.

Screenshot

Angekündigt wurde „The Division“ bereits auf der E3 2013. Mittlerweile arbeiten mit Ubisoft Massive (Schweden), Ubisoft Reflections (UK), Red Storm Entertainment (USA) und Ubisoft Annecy (Frankreich) nicht weniger als vier hauseigene Studios rund um den Erdball an dem Projekt. Erscheinen soll das Spiel nun endlich in aller Herrlichkeit im März 2016. Allerdings abzüglich der eigentlich an gedachten Companion-App, mit der ein weiterer Spieler über ein Mobilgerät Drohnen steuern konnte. Der offizielle Grund: Der Einsatz dieser Überwachungsmaschinen würde im PvP einer Mannschaft mit mobilem Mitspieler Vorteile gegenüber Teams ohne Drohnen verschaffen. Kann man nachvollziehen. Schade ist es aber trotzdem, denn was bislang vorgestellt wurde, sah nach einer gut durchdachten Möglichkeit aus, auch Spieler mit Tablet sinnvoll in die Welt von „The Division“ einzubeziehen.

Tom Clancy: Meister des Politthrillers

Screenshot

Ubisofts Affinität zu dem leider bereits 2013 verstorbenen US-Autor Tom Clancy ist seit Jahren ungebrochen. Nach bekannten Serien wie „Splinter Cell“ oder Ghost Reckon, stehen in den nächsten Monaten gleich drei Clancy-inspirierte Spiele auf dem Terminkalender des französischen Publishers. Das wären „Tom Clancy's Rainbow Six: Siege“, „Tom Clancy's Ghost Reckon Wildlands“ und eben „Tom Clancy's: The Division“. Wirklich zum Greifen nah, ist aber nur „Tom Clancy's Rainbow Six: Siege“, dass zum 13. Oktober erhältlich sein soll. Das ist aber kein Grund, sich nicht schon mal um das Endzeit-Szenario von „The Division“ zu kümmern.

Kommentare