Games.ch

My little Baby 3D

Umsorge dein Baby

Test Julienne Stucki getestet auf Nintendo 3DS

Baby-Fan, hier ist dein Spiel. Seit dem 17. Oktober kannst du „My Little Baby 3D“ auf deiner 3DS spielen. Treva Entertainment entwickelte ein Spiel für Baby-Begeisterte. In „My Little Baby 3D“ kannst du dich um dein eigenes Baby kümmern. Spiele mit ihm im Garten, bade es damit es wieder frisch ist, füttere es, sodass es gross und stark wird und wiege es in den Schlaf. Sorge dich liebevoll um den Kleinen und freue dich über das süsse Lachen.

Nintendos Beschreibung des Spiels liess mich auf spannende und schöne Zeiten mit meinem Wonneproppen hoffen. Der Spieleinstieg ist interessant gewählt: Du kannst dir die Eigenschaften der Eltern auswählen wie etwa die Augenfarbe, Herkunft (Europa, Asien). Es wird erklärt, dass das Baby im Bauch ist und es da wächst. Somit stellte ich mich auf grundlegende Schritte ein, bis das Baby zur Welt kommt. Doch in weniger als einer Minute ist Kind geboren.Screenshot

Das Kind liegt als erstes in den Armen der Nanny. Sie überbringt das frisch Geborene. Über die Eltern weiss ich bis heute nicht, was mit ihnen passiert ist. Ich gehe somit davon aus, dass das Baby von mir adoptiert wurde. Weil ich keine Ahnung von der Säuglingspflege habe, hilft mir die Nanny dabei. Sie gibt mir Tipps und weist mich auf die Gefühle meines Kindes hin. Schön ist die Umgebung, in der das Baby aufwächst. Vorhanden sind Spielzimmer, Küche, Bad, Schlafzimmer und Garten. Sie sind zu Beginn einfach ausgestattet. Doch was wäre ein Haushalt ohne Shopping? Du kannst im Kleider- und Möbelgeschäft dein Baby wie das Zuhause ausstatten, im Supermarkt Lebensmittel kaufen, in der Drogerie Pflegeartikel besorgen und im Spielzeughandel dein Liebling mit lustigen Dingen beschenken.Screenshot

Etwas klein geraten

Wenn du dich über die tollen Sachen freust und sie einkaufst, merke dir gut was es ist. Die Gegenstände auf dem unteren Bildschirm sind nämlich winzig, sodass sie ohne Beschreibung nicht erkennbar sind. Es rät sich ebenfalls nur mit dem Stift zu spielen, ansonsten vertippst du dich dauernd. Nach jeder Auswahl lädt das Programm, was das Spiel nicht fliessend hält. Fliessend ist das Spiel jedoch, wenn das Baby gewachsen ist. Dann steht auf einmal ein grösseres Bett und ein Kinderstuhl da. Sobald es nicht mehr an die Wiege gebunden ist und ins Sitzalter kommt, kannst du ihm das Stehen beibringen. Danach ist es immer hungrig und will gefüttert werden. Auf dem unteren Bildschirm deiner 3DS findest du eine Karte mit den Umrissen der Räume. In der Küche bereitest du sein Essen vor. Im Säuglingsalter darf es nur Milch trinken. Was in dem Spiel fehlerhaft ist, ist dass Säuglinge keine Kuhmilch trinken dürfen wegen allfälligen Allergien. Dem hungrigen Kind kannst du die Flasche geben, indem du die 3DS langsam kippst. Im Sitzalter kannst du ihm schon die erste Mahlzeit kochen. Dafür musst du jedoch erst im Supermarkt die richtigen Zutaten einkaufen. Gerne lasse ich mich dazu verleiten, einen Abstecher in die anderen Kaufhäuser zu machen. Denn am Geld liegt es nicht. Du hast ein Budget, dass sich von selbst auffüllt. Keine Ahnung, welche lieben Menschen für mich und mein Baby arbeiten. Was Arbeit bedeutet weisst du nach kurzer Zeit. Denn es gibt um dein Baby immer was zu tun. Die ersten Monate noch nicht so viel, wie wenn es grösser wird. Dann musst du schauen, dass es dir nicht davon krabbelt.

Kommentare