Games.ch

The Pinball Arcade

Hochkarätiger Flipper

Test Giuseppe Spinella getestet auf PlayStation 4

Flipperspiele mag es viele geben, doch ein Erlebnis wie „The Pinball Arcade“ sucht man bei anderen Spielen vergebens. Dieses Free-to-play Spiel bietet anfangs einen gratis Flipperspieltisch zum Spielen, doch man kann auch zusätzliche DLC-Packs kaufen, die weitere legendäre Spieltische zur Verfügung stellen. Im Februar kommt übrigens auch eine Disc-Version des Spiels heraus, die schon von Anfang an 20 Tische beinhält. Wenn du jemals gerne Flipper gespielt hast – sei es vor Jahren als Kind oder bis vor kurzem – wirst du bei „The Pinball Arcade“ ein Spielerlebnis vorfinden, dass dem Spielen mit echten Flipperautomaten erstaunlich ähnelt.

„The Pinball Arcade“ gibt es auch für andere Konsolen wie die PS3 oder PSVita. Doch die PS4-Version lässt alle anderen erblassen! Dank der Kraft der PS4 sieht das Spiel so gut aus wie noch nie. Die Lichteffekte sind viel ausgearbeiteter in dieser Fassung und wenn man etwas im Dunkeln spielt kann man wirklich nur mit offenem Mund staunen. Weiterhin ist auch die Framerate sehr stabil und durch die ganze Spielzeit konnte man keine Rucker oder Aussetzer feststellen. Die Physik scheint auch verbessert zu sein, sodass die Bewegungen der Spielbälle sehr authentisch wirken. Falls du nicht in der Nähe eines Arcades wohnst – heutzutage sehr wahrscheinlich – oder kein Geld hast um einen echten Flipperautomaten selbst zu kaufen – auch sehr wahrscheinlich – dann kommst du um „The Pinball Arcade“ nicht herum! Nur die PS4-Version bietet ein Erlebnis, das mit dem Spielen am echten Flipperautomaten vergleichbar ist.Screenshot

Flippertische à gogo

Die verschiedenen Flipperltische sehen alle atemberaubend aus und dank DLC ist die Auswahl sehr gross! Beliebte Tische wie „Arabian Nights“ und „Star Trek: The Next Generation“ stehen alle zur Verfügung und es gibt sicher zumindest einen Tisch, der genau deinen Geschmack trifft. So kann man auch Geld sparen indem man nur den DLC-Tisch kauft, den man will. Die Disc-Version im Februar hingegen wird von Anfang an 20 Tische enthalten. Die Tische sind sehr detailgenau und getreu nach den echten Spielautomaten entworfen. Hat man an einen dieser Flipperautomaten jemals im echten Leben gespielt, wird man sie hier sofort erkennen.Screenshot

Jeder Tisch ist ganz individuell und bietet tolle Licht- und Soundeffekte. Die meisten bringen die Atmosphäre ihres Themas wirklich rüber, sei es ein Horror- oder Mittelalterambiente. Je nach Tisch muss man andere Aufgaben lösen. In „Medieval Madness“ kann man u.a. auftauchende Trollsköpfe abschiessen, während man in „Arabian Nights“ versucht, die Prinzessin zu retten. Jeder Tisch hat sein eigenes Flair und man kann unendlich viel Stunden mit einem verbringen. Möchte man eine Top-Score erreichen, so braucht man viel Übung mit dem jeweiligen Tisch da sich die Tische teils sehr stark voneinander unterscheiden. Besonders interessant sind die Hilfsoptionen, die man für jeden Spieltisch findet. Darin findet man eine Einleitung zu jedem Tisch, die interessante Infos preisgibt, wie beispielsweise das Erscheinungsjahr oder die verschiedenen Features und Spielmodi, die der Tisch anbietet.

Kommentare