Games.ch

A Way Out-Entwickler mag den Uncharted-Vergleich nicht

Viel weniger Budget

News Michael Sosinka

Auch wenn "A Way Out" von Electronic Arts veröffentlicht wird, kann es nicht mit "Uncharted" und dem Budget von Naughty Dog mithalten.

Screenshot

Josef Fares, der Gründer von Hazelight, das derzeit an dem kooperativen Zwei-Spieler-Adventure "A Way Out" arbeitet, wird anscheinend oft mit einem "Uncharted"-Vergleich konfrontiert. Einen solchen Vergleich kann "A Way Out" jedoch kaum standhalten, wie er jetzt verriet.

"Wenn uns die Leute weiterhin mit Uncharted vergleichen, dann sind wir geliefert. Naughty Dog hat Teams für alles, die besten Animatoren der Welt. Wir haben insgesamt so viel Budget wie Naughty Dog nur für ihren Kaffee. Als die Leute sagten, A Way Out sieht aus wie Uncharted, war ich geschmeichelt. Gleichzeitig ist es jedoch unmöglich, ihr Niveau an Feinschliff und grafischer Genauigkeit zu erreichen," so Josef Fares.

Hinzu kommt, dass die "Uncharted"-Spiele und "A Way Out" ohnehin sehr unterschiedlich sind. Immerhin ist hier von einem kooperativen Titel im Gefängnis die Rede. "A Way Out" wird Anfang 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare