Games.ch

Alphadia - Test

Eine Reise in die Vergangenheit?

Test Video Giuseppe Spinella getestet auf Nintendo 3DS

Mit "Alphadia" erreicht uns ein Spiel vom japanischen Entwickler KEMCO. Die "Alphadia"-Spiele feierten einst ihr Debüt auf Handysysteme, wo sie in Japan immer recht erfolgreich waren. Nun ist das erste Spiel der Saga auch für unsere 3DS-Systeme verfügbar. Doch kann sich das sehr altmodische und traditionelle Rollenspiel auf der Plattform behaupten, die regelmässig RPG-Perlen liefert? Bei uns findet ihr die Antwort!

Traditionelle Rollenspielkost

"Alphadia" scheint ein Spiel einer vergangenen Ära zu sein. Die 2D-Grafik mit Sprites erinnert an alte Spiele wie "Final Fantasy III" oder "Breath of Fire". Oder an einige RPG-Maker-Spiele, die grafisch recht schwach sind. Insofern liegt die Stärke des Spiels nicht in der Grafik. Selbst die Karte der Umgebungen besteht bloss aus Pixeln, wobei die grünen Vierecke beispielsweise Ein- und Ausgänge darstellen. Dennoch ergibt sich durch die altmodische Grafik ein gewisser Charme, da wir ständig an alte Spiele des Genres erinnert werden. Die Spielmusik ist ordentlich, auch wenn die Länge einiger Lieder zu kurz ist und wir so die Wiederholungen in der Musik zu stark bemerken. Die Story scheint aus dem 0815-Buch für Rollenspiele zu stammen. Ein verheerender Energi-Krieg hat einst die Weltbevölkerung dezimiert. Es kam zwar zu einem Waffenfrieden, doch das Schwarzschild Empire hat sich während der Pause aufgerüstet und plötzlich die anderen Länder angegriffen. Ihr wohnt in einem kleinen Dorf namens Heiland. Als Ash und Karim steht ihr gerade Wache, als Prinzessin Shion überraschenderweise auftaucht und von Soldaten des Schwarzschild Empires angegriffen wird. Ihr rettet die Prinzessin und bildet schlussendlich eine Truppe, um gegen das tyrannische Imperium anzutreten.

Screenshot

Die Story wie auch die Charaktere sind recht simpel gehalten. Sie hat uns daher nicht wirklich gepackt, doch zumindest sollte sie für Genreneulinge interessant sein. Immerhin ist das Spiel recht lang und ihr benötigt mehr als 25 Stunden für die Story.

Kommentare