Games.ch

Animal Crossing Happy Home Designer - Test

Tierische Wohnträume

Test Video Janina getestet auf Nintendo 3DS

Animal Crossing: Happy Home Designer” nimmt eine der beliebtesten Mechaniken aus “Animal Crossing” und baut daraus ein eigenes Spiel. Der ganze Witz und Charme der Reihe - kombiniert mit scheinbar unendlichen Möglichkeiten und sympathische Charaktere? Das kann doch nur gut werden, oder?

Willkommen in deinem neuem Job in der Stadt “New Town”. Als Experte für alle Einrichtungsfragen ist es deine Aufgabe den Tier-Bewohnern dabei zu helfen ihre Wohnträume zu erfüllen. Zahllose Tiere warten nur darauf endlich ein Haus bauen zu können und es so einzurichten wie sie es sich schon immer gewünscht haben, aber selber nicht können. Als Spieler darf man sich aus einer Gruppe von sehr verschiedenen Wünschen jeden Tag einen aussuchen und dem so angeworbenen Klienten sein Traumhaus bauen.

Als Basis dient dabei “Nook’s Homes” im Zentrum von “New Town”. Der Spieler beginnt seine neue Karriere in dem kleinen Laden und bekommt als direkte Vorgesetzte Lottie zugeteilt - die Nichte von Lyle, den wir schon aus “New Leaf” kennen. Lottie ist eine charmante und zuvorkommende Otter-Dame. Sie hilft uns dabei den neuen Beruf als Innendesigner zu erlernen. Das Spiel erfindet ansonsten keine neuen Charaktere sondern gibt uns ein Wiedersehen mit vertrauten Gesichtern. Wir arbeiten mit Nook, Digby, Lyle und Isabelle zusammen um “New Town” wieder aufzubauen und zu verschönern.

Screenshot

Während man in “New Leaf” lediglich das eigene Haus einrichten durfte, darf man sich nun nicht nur in den Häusern der anderen Bewohner kreativ bestätigen, sondern auch alle wichtigen Gebäude der Stadt einrichten. So hangeln wir uns von Auftrag zu Auftrag und leben unsere Kreativität mit den bereit gestellten Objekten und Einrichtungsgegenständen aus. Öffentliche Gebäude sind ab der Neugestaltung jederzeit zugänglich und geben einen Einblick in das Leben der Stadt zwischen den Aufträgen.

Kommentare