Games.ch

Assassin's Creed Valhalla - Vorschau / Preview

Vom Wolf geküsst durch England

Vorschau Video Benjamin Braun

Ausblick

Der Wikinger-Ausflug ins England des 9. Jahrhunderts ist gewiss keine Serienrevolution, denn unterm Strich spielt sich "Assassin's Creed Valhalla" so ähnlich wie die beiden letzten Teile in den antiken Versionen von Ägypten und Griechenland. Das aussergewöhnliche Setting mit den Nordmännern versprüht jedoch zum einen ebenfalls einen besonderen Reiz und verknüpft ähnlich gekonnt historische Fakten mit einer spannenden Portion Fiktion. Zum anderen gibt es eine Reihe von Detailverbesserungen bei Kampfsystem und Spielbalance und natürlich frische Skills und Spielmechaniken, die aus "Valhalla" weit mehr machen als einen müden Serienabklatsch im neuen Setting. Wir hätten selbst nach mehr als sechs Stunden Dauerspielen jedenfalls grosse Lust gehabt, sofort weiterzumachen, unsere Wikinger-Dorf auszubauen, Feindstellungen zu plündern oder Festungen mit unseren KI-Mitstreitern auszuräuchern. Gespannt sind wir besonders auch auf die Next-Gen-Versionen von "Valhalla". Aber wenn die auch nur halbwegs mit der audiovisuellen Qualität der von uns gespielten PC-Version mithalten können, muss man sich nicht nur spielerisch und atmosphärisch, sondern auch rein technisch betrachtet keine Sorgen machen.

Eindruck: Sehr gut

Screenshot

Kommentare