Games.ch

Blood & Truth (VR) - Vorschau / Preview

Mit beiden Händen

Vorschau Video Benjamin Braun

Tolle Grafik, komischer Sound

Screenshot

Der Levelaufbau von „Blood and Truth“ ist zwar in vielen Bereichen stark an die Deckungsmechanik angepasst, bietet mit Innen- und Aussenlevels, engeren Pfaden und weitläufigeren Freiflächen aber dennoch eine gewisse Vielfalt. Die Grafikqualität ist dabei im oberen Drittel der bisherigen PSVR-Titel angesiedelt, wenngleich in der früheren Version auch noch Kleinigkeiten nicht ganz so rund laufen. So ist das Tracking der Move-Controller hier und dort nicht ganz so präzise, wie wir uns das für die finale Fassung erhoffen. Das des Headsets bei Kopfbewegungen oder auch, wenn wir uns aktiv durch Aufstehen (gespielt haben wir im Sitzen) aus einer Deckung erheben, funktioniert hingegen schon jetzt immer tadellos. Besonders aber der Sound scheint noch relativ unfertig zu sein. Schussgeräusche oder Explosionen passen schon mal, bei Musik und sonstigen Soundeffekten herrscht aber bisweilen noch gähnende Leere. Klar kann sich das bis zum Release in mehr als drei Monaten noch alles ändern. Aber das muss es auch, wenn „Blood and Truth“ nicht nur spielerisch, sondern auch atmosphärisch glänzen will.

Fazit

Screenshot

Es wäre wohl zu viel gesagt, dass „Blood and Truth“ eine ähnliche gute Werbung für die Möglichkeiten von VR-Spielen macht wie das bereits mehrfach genannte „Astro Bot“. In Anbetracht dieses herausragenden VR-Titels allerdings ist dieser Vergleich auch dezent unfair. Denn „Blood and Truth“ macht seine Sache enorm gut. Die Feueregefechte machen Spass, das Spielerlebnis mit Schusswaffen, Handgranaten, Klettereinlagen und ein paar (nicht aufgesetzt wirkenden) Minispielen bietet eine angemessene Vielfalt. Nur bei der Präzision des Trackings, vor allem aber beim Sound müssen die Entwickler noch etwas tun. Abseits dessen erwartet euch im ersten Quartal aber ein äusserst vielversprechender Shooter, der qualitativ deutlich näher am sehr guten „Firewall“ liegt als am allenfalls halbgaren „Counter-Strike“-Klon „Bravo Team“. Nur Move müsst ihr haben. Aber falls ihr es noch nicht haben solltet: für „Blood and Truth“ scheint sich die Investition zu lohnen!

Kommentare