Games.ch

Call of Duty: Black Ops 4 - Vorschau

Erwartet das Unerwartete

Vorschau Video olaf.bleich

Keine klassische Kampagne, dafür aber Zombies, Multiplayer-Fokus und Battle-Royale-Modus: Treyarch lässt die „Black Ops 4“-Bombe platzen. Wir fassen alle Infos für euch zusammen!


Der Multiplayer-Trailer

Mit beiden Füssen auf dem Boden und dennoch die virtuelle Waffe im Anschlag: „Call of Duty: Black Ops 4“ erscheint am 12. Oktober 2018 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Beim grossen Reveal-Event in Los Angeles, Kalifornien stellte das Treyarch-Team erstmals den nächsten Ableger der Shooter-Serie vor. So viel vorweg: In „Black Ops 4“ bleibt alles anders – ein mutiger Mix aus Evolution und Revolution des populären Actionspiels.

Spezialisten unterwegs

Keine Wall-Runs! Keine Jet-Sprünge! Stattdessen nachvollziehbarer Waffenrückschlag, Health-Spritzen und die Rückkehr der Spezialisten – Treyarch setzt ein klares Zeichen gegen Genre-Trends und leistet Fan-Service. Eine klassische Singleplayer-Kampagne gibt es allerdings nicht, dafür stehen alle Zeichen auf Multiplayer. Die Spezialisten – also die Klassen – übernehmen eine tragende Rolle und dürften in eigenen Einsätzen entsprechend als Helden positioniert werden.

Screenshot

Die Auswahl an Experten lässt auf mehr taktische Tiefe hoffen und erinnert schon beinahe an Titel wie „Rainbow Six“ oder „Overwatch“. Gesichtslose Soldaten gehören der Vergangenheit an, die Spezialisten besitzen Charisma und dicke Knarren. Zugleich fördern sie das Teamplay und die strategische Komponente: Der Recon beispielsweise macht Gegner durch Wände sichtbar und erleichtert seinen Kameraden so den Kampf. Ruin zieht sich per Grapple-Gun an Widersacher und Objekte heran. Das wiederum erlaubt schnelle Attacken, da ihr so wieselflink längeren Distanzen überbrückt.

Kommentare