Games.ch

E3 - Electronic Entertainment Expo

Die Microsoft Pressekonferenz E3 2012: This is only the Beginning

Artikel Roger

Wie bereits in den vergangenen Jahre eröffnete Microsoft den E3-Pressekonferenz-Marathon in Los Angeles im Galen Center. Erstmals wurde der Video-Stream der PK auch via Xbox Live übertragen. Um 18:15 startete die PreShow mit Major Nelson und einigen bereits bekannten Trailern zu "Assassins Creed III", "Black Ops 2" und natürlich "Halo 4". Was gab es Neues? Das erfahrt ihr in unserer Zusammenfassung.

Screenshot

Lange wurde in den Medien diskutiert, womit Microsoft die Pressekonferenz eröffnen würde: "Halo 4" oder "Black Ops 2"? Schussendlich war es die Eigenproduktion "Halo 4" mit einem neuen Trailer gefolgt von Live-Gameplay.
Nach der Einleitung und Begrüssung ging es an der Pressekonferenz gleich mit dem nächsten Blockbuster weiter. Nein, nicht mit "Black Ops 2", Ubisofts "Splinter Cell: Blacklist" war an der Reihe! Nicht nur ein neuer Trailer, natürlich wurde Sam Fisher gleich in Aktion gezeigt – Gameplay-Action auf der grossen MS-Showbühne - enhanced mit Kinects "Voice-Recognition".Screenshot

Nach den ersten 15 Minuten und jeder Menge First-Person-Action betrat Andrew Willson die Microsoft-Bühne, er ist der Präsident von EA SPORTS. "FIFA 13" war der erste Titel, welcher von Andrew präsentiert und gezeigt wurde. Natürlich Stand die Kinect-Integration im Zentrum der kurzen Präsentation (wiederum mit der bereits bekannten Spracherkennung). Danach wurde  der nächste, vor allem in den Staaten beliebte, EA SPORTS Titel "Madden NFL 13" präsentiert.

Nach einem eher kurzen "Fable: The Journey"-Trailer betrat Phil Spencer die Bühne und präsentierte den nächsten "Gears"-Titel, der voraussichtlich 2013 erscheinen wird. Gleich darauf wurde ein neuer "Forza: Horizon"-Trailer gezeigt.Screenshot

"Bing Voice Search" kommt nun auch in die Schweiz, damit könnt ihr unter anderem die Xbox-Video-Bibliothek mit eurer Stimme steuern. Darauf haben garantiert einige von euch gewartet. Die "NHL" und weitere Sports-Events kommen auf die Xbox und natürlich wird die Zusammenarbeit mit ESPN erwähnt, wie es bereits in den Vorjahren gemacht wurde. Damit aber nicht genug – das "Working-Together" wird erweitert, zumindest in den Vereinigten Staaten.

Kommentare