Games.ch

EA Sports UFC 3 - Kampagne - Vorschau

Der Beste aller Zeiten

Artikel Video olaf.bleich Roger Sieber

Geht auf die Jagd nach dem Championtitel: Die Redaktion spielte in London erstmals den Karrieremodus hinter "EA Sports UFC 3" an. Und erneut überzeugt die Kampfsportsimulation auf ganzer Linie.

Was treibt einen Sportler an? Sind es der Ruhm, die Ehre oder gar das Geld? Wenn man "EA Sports UFC 3" glauben darf, dann ist es das Streben, der Beste aller Zeiten zu werden. Bereits vor einigen Wochen stürzten wir uns für euch in einem Vorschaubericht in die Untiefen der Kampfsportsimulation. Der Ersteindruck damals: Im Octagon sind nicht nur flinke Finger, sondern auch jede Menge Taktik erforderlich. Die Entwickler werten den Kickbox-Teil spürbar auf und bauen umfangreiche Kombinationen, aber auch realistisches Pendeln und Meidbewegungen in das Spiel ein. Am Boden kämpft ihr weiterhin in Mini-Games um die Oberhand und versucht, euren Widersacher zur Aufgabe zu zwingen. Hier arbeitet EA Sports vor allem an der Spielbalance.

In den vergangenen Jahren motzte EA Sports seine Titel immer weiter auf: "FIFA 18" beispielsweise verfügt neben dem Ultimate Team und der Karriere auch über einen umfangreichen Story-Modus, in dem ihr das Ausnahmetalent Alex Hunter an die Spitze des Weltfussballs führt. Ganz so weit ist "EA Sports UFC 3" aber noch nicht! Eine echte Kampagne gibt es nicht, dafür aber einen umfangreichen Karrieremodus, den das Entwicklerteam in London erstmals der Öffentlichkeit präsentierte.

Kommentare