Games.ch

Electronic Arts

Die EA-Pressekonferenz [GC2013] in der Zusammenfassung

Artikel Katja Wernicke

Es ist soweit: Peter Moore von Electronic Arts eröffnet die diesjährige gamescom 2013-Pressekonferenz. In etwas mehr als einer Stunde wurden zehn kommende Titel vorgestellt, die sich fast alle noch in Entwicklung befinden. Dabei verspricht EA, dass für alle Gamer etwas dabei ist, da die Releases von der momentanen Konsolen-Generation über die NextGen bis hin zu Android und iOS reichen. Grosse Worte, die stellenweise sogar gehalten werden konnten. Doch seht selbst, was EA in Köln vorgestellt hat.

Die Sims 4

Zum ersten Mal wird der neue Simulations-Hit „Die Sims 4“ der Öffentlichkeit präsentiert: Generell dürfen sich Sims-Fans im Herbst 2014 auf virtuelle Personen freuen, die von Emotionen gesteuert werden. Dank dieser Erfindung gibt es dementsprechend intelligentere Sims, welche durch die Stimmungslage neue Möglichkeiten der Lebensgestaltung ergreifen können. Fühlt sich dein Sim wütend, kann er den Frust am Boxsack rauslassen, oder aber den Kontrahenten mit einer Voodoo-Puppe aus dem Spiel ziehen. Gleichzeitig hat die Umwelt mit verschiedenen Suggestionen einen gewissen Einfluss auf die Stimmungslage der Sims.

Ebenfalls stellte Entwickler Maxis das neue Bau-System in „Die Sims 4“ vor. Erstmals ist es möglich komplett eingerichtete Zimmer zu verschieben, oder per einfachem Ziehen Gebäude in ihrer Grösse und Form zu errichten. Mit dem Mauszeiger kann jetzt auch der eigene Sim gestaltet werden. Sind die Beine zu schlank? Dann zieh an ihnen und schon werden sie dicker. Welche weiteren Möglichkeiten es gibt, wird man wohl erst später veröffentlichen. Aber eines sei noch gesagt, selbst der Laufstil des Sims kann der Persönlichkeit angepasst werden. Mehr Informationen wird es immer wieder auf der offiziellen „Die Sims 4“-Webseite geben.

Command & Conquer

Nach einem kleinen Strategie-Match und der Kürung des „Command & Conquer King of Köln“, wurde Gameplay vom kommenden Strategie-Titel gezeigt. Dieser befindet sich derzeitig noch in einer Alpha-Phase und soll 2014 erscheinen - Beta-Anmeldungen sind derzeitig schon möglich. Neben einem Free Live Service und stetigen Erweiterungen dürfen sich Fans auf langerwartete Missionen freuen. Dies bedeutet, dass in regelmässigen Abständen Aufgaben erscheinen, welche die Story in „Command & Conquer“ fortsetzen. Diese können sowohl allein, als auch im Mehrspieler-Modi bestritten werden.

Kommentare