Games.ch

Electronic Arts

EA reagiert auf Regulierungen von Lootboxen - FIFA Ultimate Team ist kein Glücksspiel

Wie reagiert Electronic Arts darauf, dass Lootboxen von immer mehr Ländern mit dem Glücksspiel in Verbindung gebracht werden?

News lesen

Hat man GLÜCK bekommt man was gutes... Klingt für mich nach Glücksspiel. Vor allem weil auch hier, einige wenige ihr ganzes hab und gut für diesen Scheiss rauswerfen. Und gerade mit diesen armen Seelen macht man die grosse Kohle. Die Mechaniken sind auch so aufgebaut, um beim Nutzer Glückshormone freizusetzen. Man nutzt also eine Schwäche, die bei manchen Menschen sehr ausgeprägt sein kann, aus. Momentan ist das alles zwar noch legal, aber wenn Firmen wie EA es übertreiben, dann rückt sowas in den Fokus der Gesetzgeber. Ich wäre froh, wenn dieser Lootboxen-Mist endlich aufhört, aber die nächste Idee um den Kunden zu melken ist bestimmt schon in der Mache.

09. Mai 2018 / 17:01 Gast [Gast 48]

Nein Herr Wilson, was sie glauben tut nichts zur Sache. Es ist ein Glückspiel im Sinne des Gamers der gute Items haben will und nicht in Verbindung mit Geld. Man kann alles irgendwie verdrehen damit es im guten Licht erscheint. Dem ist aber nicht so.

09. Mai 2018 / 11:57 Anonym [Gast 46]

Ich bin davon nicht sonderlich begeistert.

09. Mai 2018 / 08:58 Björn [Gast 36]