Games.ch

Codemasters bleibt unabhänige Gruppe

EA äussert sich zum Vorgehen

News Michael Sosinka

Wie es aussieht, wird Codemasters vorerst weiter recht unabhängig arbeiten können, aber die "F1"-Spiele werden wohl über EA Sports veröffentlicht.

Screenshot

Nach der Übernahme von Codemasters durch Electronic Arts werden die Rennspielspezialisten (inklusive Slightly Mad) mehr oder weniger unabhängig als eigene Gruppe agieren können. Allerdings ist Electronic Arts daran interessiert, die "Formel 1"-Spiele unter dem Label von EA Sports zu veröffentlichen.

Matt Bilbey (EA Executive Vice President of Strategic Growth) sagte: "Wir werden die Codemasters-Studios für die absehbare Zukunft als unabhängige Gruppe behandeln, ihnen alle Unterstützung geben, die sie brauchen, um ihre beliebten Spiele zu veröffentlichen, und alle Möglichkeiten für Wachstum ausloten. Wir sind unglaublich aufgeregt darüber, was die Zukunft für sie bereithält. Während sie unabhängig bleiben werden, werden wir da sein, um ihre Wachstumsmöglichkeiten durch die Kraft des EA-Vertriebs zu befeuern."

Er ergänzte: "Wir sind sehr stolz auf die Werte und die Reichweite, die die Marke EA Sports mit sich bringt. Codemasters hat sehr ähnliche Werte und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz in Sachen Qualität. Wir glauben, dass die Möglichkeit, die Formel 1 mit der Marke Codemasters und EA Sports zu verbinden, ein überzeugendes Angebot ist, um noch mehr Rennsportfans weltweit zu erreichen."

Quelle: in.ign.com

Kommentare