Games.ch

Entlassungen beim EA-Studio FireMonkeys

Offenbar grosser Teil der Belegschaft betroffen

News Michael Sosinka

Nach Activision Blizzard und ArenaNet gibt es jetzt leider auch Entlassungen beim australischen EA-Studio FireMonkeys.

Screenshot

Wie berichtet wird, gibt es bei dem australischen Studio FireMonkeys, das zu Electronic Arts gehört, massive Entlassungen. Das Studio entstand im Jahr 2012 als die IronMonkey Studios und FireMint durch EA zusammengelegt wurden. Die Mitarbeiter sollen in dieser Woche darüber informiert worden sein.

Obwohl es keine offiziellen Angaben zu der Zahl der Entlassungen gibt, müssen wohl 80 bis 100 Personen ihre Arbeitsplätze räumen. Bisher hatte das auf Mobile-Games spezialisierte Studio zirka 200 Mitarbeiter. Laut einer Quelle haben die übrig gebliebenen Entwickler währenddessen Angst, dass es nur eine Frage der Zeit sein kann, bis das Studio komplett geschlossen wird.

Kommentare