Games.ch

EA macht Abteilungen in Japan & Russland dicht

Es wird gespart

News Michael Sosinka

Electronic Arts schliesst seine Niederlassungen in Japan und Russland. Dennoch werden weiterhin EA-Spiele in diesen Ländern erscheinen.

Screenshot

In dieser Woche haben wir bereits darüber berichtet, dass Electronic Arts zirka 350 Mitarbeiter entlässt, was auch die Abteilungen in Japan und Russland betreffen sollte. Jetzt wird aber darüber berichtet, dass die Niederlassungen in Japan und Russland komplett geschlossen werden.

Dennoch heisst es seitens Electronic Arts, dass man Japan weiterhin als einen sehr wichtigen Markt ansieht. Deswegen werden EA-Spiele in dieser Region (und Russland) weiterhin erscheinen und unterstützt, aber darum wird sich offenbar ein anderer Publisher kümmern.

Kommentare