Games.ch

Reboot Develop Red (Kanada) - Special

Ein Schloss in der Wildnis als Schauplatz einer Games-Konferenz

Artikel Video Achim Fehrenbach

Sie bergen Geheimnisse, Gefahren und jede Menge Loot: Burgen und Schlösser sind aus Computerspielen nicht wegzudenken. Im kanadischen Nationalpark Banff sind wir auf ein echtes Gemäuer gestossen, das Hyrule Castle, Brennenburg Castle und Bowser's Castle in nichts nachsteht: Eindrücke von der Entwicklerkonferenz RDR.

Screenshot

Verwinkelter Luxusbunker: das Banff Springs Hotel

Hm ... wohin diese Wendeltreppe wohl führt? Zum x-ten Mal stellt uns das Banff Springs Hotel vor ein Rätsel. Das Luxus-Gasthaus im kanadischen Nationalpark Banff ist ein (Alb-)Traum aus Treppen, Hallen, Korridoren, Galerien und Gewölben: Wer sich all die verwinkelten Schleichwege nicht genauestens einprägt, verirrt sich unweigerlich darin. Schon nach kurzer Zeit haben wir das dringende Bedürfnis, per Tab-Taste die Grundrisskarte aufzurufen - was aber leider nicht geht, weil es sich bei dem Hotel um ein ganz reales Bauwerk handelt. Wir überlegen sogar, die Räume und Gänge auf einem Blatt Papier nachzuzeichnen, verwerfen diesen Gedanken aber schnell wieder. Es muss auch so gehen, schliesslich haben wir unseren Orientierungssinn in etlichen virtuellen Gemäuern trainiert! Das Hochgefühl hält so lange, bis wir erneut vor einer uns fremden Abzweigung stehen ... grmpf

Was sich die Erbauer des Banff Springs Hotel bei ihrem Werk gedacht haben, darüber lässt sich nur mutmassen. Computerspiele jedenfalls waren nicht das Vorbild für die masslos wuchernde Schlossanlage - denn die gab es zum Zeitpunkt der Erbauung noch gar nicht. Ursprünglich war das Banff Springs Hotel ein Eisenbahnhotel der Canadian Pacific Railway: Das gleichnamige Unternehmen hatte die Bahnstrecke mitten durch die Wildnis der kanadischen Rocky Mountains gebaut und benötigte einen Ort, an dem betuchte Reisende gebührend residieren konnten. Das ursprüngliche Luxushotel wurde 1887/88 aus Holz errichtet, brannte aber 1926 nieder. Zwei Jahre später wurde es durch ein Bauwerk im schottischen Burgenstil ersetzt.

Screenshot

Nicht gerendert, sondern echt: der Panoramablick aus dem Helikopter

Heute ist das Banff Springs Hotel ein bizarrer Luxusbunker, in dem Ski-, Wander- und Wellness-Touristen aus der ganzen Welt absteigen - vorausgesetzt, sie haben das nötige Kleingeld. Genau dieses Hotel haben sich die Organisatoren der Entwicklerkonferenz Reboot für ihre Premiere der Reboot Develop Red auf dem nordamerikanischen Kontinent ausgesucht. (Über die Reboot Develop Blue am GoT-Drehort Dubrovnik haben wir im April berichtet). Das Coole an der Reboot Develop Red ist, dass sie nicht nur in einem Computerspiel-würdigen Gemäuer stattfindet, sondern auch, dass man in den Gängen und Hallen allerlei Gamedesign-Legenden über den Weg läuft.

Kommentare