Games.ch

Neues Monthly für Smash Ultimate

Monatlicher Event im Aargau

News Alain Jollat

"Smash Ultimate"-Spieler aufgepasst: Dieses Wochenende findet in Wettingen (AG) der Event "UltiMon Stadion" statt und steht sowohl erfahrenen Spielern als auch Neulingen offen. Wer sich also von den Schweizer Profi-Spielern das eine oder andere abgucken - oder auch mal gegen sie antreten - möchte, der sollte sich diesen Sonntag, 13. Januar 2019, vormerken.

Screenshot

Mit "Super Smash Bros. Ultimate" hat Nintendo einen Riesenhit gelandet. Das Spiel hat nicht nur bei uns eine grossartige Wertung abgesahnt, unisono waren auch die anderen Spieletester rund um den Globus begeistert. Kein Wunder also, dass die Schweizer "Smash"-Community nun in Sachen E-Sports vorwärtsmachen möchte.

Für die beiden Organisatoren Rabbie Gorith und Nico Bianchi ist klar:

Wir wollen, dass "Smash Bros. Ultimate" als E-Sport-Titel grösser wird.

So sollen die "UltiMon-Stadion"-Events aber nicht nur den Veteranen offen stehen, sondern auch den Neulingen. Sie sollen einmal im Monat einen ganzen Tag mit den besten der Schweizer "Smash. Ultimate"-Community trainieren und sich merklich verbessern können.

Die Spieler können hier jeden Monat ihre Steigerung spühren und sich über die Teilnehmerfläche eines Weekly [also wöchentlich stattfindende Events, Anm. d. Red.] hinaus austauschen, wenn sich die Weekly-Besucher verschiedener Regionen einmal im Monat in "UltiMon Stadion" zusammentreffen.

Findet der Event regen Zusprüch, so sind beispielsweise Motto-Events geplant, solche mit speziellen Modi oder mit zusätzlichen casual-freundlicheren Neben-Events. Der Spass, die Spieler und die Professionalität stehen im Vordergrund, so die beiden Organisatoren.

Bereits haben sich über 40 Spieler angemeldet, darunter auch bekannte und erfolgreiche Spieler wie etwa Destany, Phonky, Kepler, FORxTODAY, AggroFox oder Crash.

Der Eintritt für den ganzen Tag beträgt 10.- CHF, 6.- CHF davon gehen in den Preistopf für das Turnier. Die Anmeldung erfolgt über die Event-Webseite. Und wer diesen Sonntag nicht in den Aargau gehen kann, muss nicht traurig sein: Der Anlass wird via HardRead gestreamt.

Quelle: Interview

Kommentare