Games.ch

iOS Top 5: Mai 2020 - Feature

Diese iPhone- & iPad-Games solltet ihr euch unbedingt anschauen

Artikel Video Beat Küttel

So langsam, aber sicher scheint die (erste) COVID-19-Hochphase zu Ende zu gehen. Es war eine Zeit, in der die meisten von uns sehr viel Zeit zu Hause verbracht haben, und manch einer auch mehr gezockt hat, als er es während eines sonnigen Frühlings normalerweise tun würde. Doch dass jetzt so langsam wieder mehr Leben in die Städte und Dörfer kommt, soll nicht heissen, dass nicht mehr gezockt werden soll. Praktischerweise haben ja viele mit dem iPhone eine leistungsfähige Spielmaschine stets auch unterwegs griffbereit. Daher haben wir uns einmal mehr in Apples App Store gestürzt, um euch die besten neuen Games des vergangenen Monats zu präsentieren. Viel Spass mit den Top 5 iOS-Games für den Monat Mai 2020.

Platz 5: Sonic bei den Olympischen Spielen

Kategorie: Spiel ohne Olympische Spiele
App-Store-Link: "Sonic bei den Olympischen Spielen" herunterladen

Offizielle Sportspiele zu grossen Events gibt es inzwischen schon seit Jahrzehnten. Doch dieses Jahr ist natürlich alles anders. Neben vielen anderen Sportveranstaltungen wurden auch die Olympischen Spiele in Tokio abgesagt beziehungsweise aufs nächste Jahr verschoben. Das hindert aber den langjährigen Sonic-Antagonisten Dr. Eggman nicht daran, dennoch in der japanischen Hauptstadt sein Unwesen zu treiben. Um ihn und seine Schergen zu vertreiben, müsst ihr in sportlichen Wettbewerben zeigen, dass ihr die Nase vorn habt. Klingt logisch, oder? Wie dem auch sei: Ihr stürzt euch in sehr vielen verschiedenen Disziplinen ins Getümmel, von Sprints über Tontaubenschiessen bis hin zu Karate gibt es einiges zu sehen. Die Wettbewerbe sind dabei nicht sonderlich komplex, sondern eher glorifizierte Minispiele. Was dabei noch ins Spiel kommt, ist die soziale Komponente, denn hier gibt es Leaderboards, wohin das Auge blickt. Da das Spiel free to play ist (einige Disziplinen sind kostenlos - um alles freizuschalten, werdet ihr zur Kasse gebeten), finden sich ja vielleicht einige Freunde, die mitspielen, und sonst tretet ihr eben gegen die Welt an. Es gibt zusätzlich Mikrotransaktionen, darunter auch einen Erfahrungspunkte-Boost. Aber arm werden, wie bei anderen F2P-Titeln, könnt ihr hier nicht. "Sonic bei den Olympischen Spielen" revolutioniert sicher nicht die Gaming-Welt, ist aber kompetent und spassig gemacht und steuert sich gut und eingängig. Wer also nicht ganz auf Olympia verzichten kann, darf hier gern zuschlagen.

Kommentare