Games.ch

For Honor

For Honor: Marching Fire - Test / Review - Nicht in meiner Festung!

Im Februar des letzten Jahres erschien Ubisofts "For Honor". Trotz anfänglich guter Bewertung hatte der Mix aus Prügelspiel und MOBA wegen Balanceprobleme Schwierigkeiten seine Spieler langfristig zu fesseln. Über ein Jahr später kommt mit "Marching Fire" die erste grosse Erweiterung. Wir haben uns angeschaut, was es damit auf sich hat und ob es sich lohnt, das Langschwert wieder aus dem Keller zu holen.

Artikel lesen

Ich liebe For Honor, die immer wieder neu kommenden Effekte, Gesten, Exekutionen, Helden, Events etc. halten mich bei Laune. Der Multiplayer Modus wird von mir zu 98% gespielt und auch gefeiert. Ich finde besonders den Rache Modus gelungen, weil man sich dann gegen 3-4 Spieler noch verteidige kann. Meiner Meinung nach ist For Honor ein tolles Game, welches nur die erste Zeit schwierig zu lernen ist aber am Ende alles möglich ist.

07. Jan / 19:38 Miko [Gast 32]

Also ich spiele es seit Release und bin immer noch fast jeden Tag am zocken unsere Community ist sehr gross und gerade der Online Modus ist das beste am Spiel um eine Echte Herausforderung zu bekommen. Der einzige und grösste Kritikpunkt finde ich ist das neue Perk system das ist einfach sehr schlecht vor allem für Spieler die schon soviel Zeit investiert haben um ihre Helden zu Leveln finde es sehr schade das man das Spiel jetzt so kaputt gemacht hat mit denn Perks alle die ich kenne und das sind sehr viele nerven sich darüber da es auch fast keine brauchbaren dabei hat danke Ubischrott.

29. Okt 2018 / 12:10 bonzai1980@xxxxxx.xx