Games.ch

FRITZ!Box & PS4 Remote Play - Tipps & Tricks

Mehr Bewegungsfreiheit - so konfiguriert ihr eure FRITZ!Box

Artikel Steffen Haubner

Google Stadia ist gerade vielerorts Thema, natürlich auch bei uns. Überall spielen, unabhängig von der Plattform oder irgendwelchen physischen Medien - das hat ja auch was. Und man muss es schliesslich begrüssen, dass Google nach all dem Free-to-Play-Wildwuchs im Play Store auch mal etwas für die Spielkultur tut. Nun ja, man kann über alles geteilter Meinung sein ... Jedenfalls sollte man bei all dem Hype daran erinnern, dass Sony mit PlayStation Now bereits einen Streamingdienst zum Flatrate-Zocken anbietet.

Screenshot

Die PS4 unter Windows? Natürlich kann man das Fenster auch grossziehen, als Eingabegerät dient der DualShock-4-Controller.

Der geschätzte Kollege Sönke hat dazu schon alles Notwendige gesagt und die Vorteile aufgezeigt (über 680 Games!), inklusive der Tatsache, dass man damit seine Games auch auf den PC streamen kann. Mit Remote Play ist das - eine PS4 Pro vorausgesetzt - sogar in 1080p und 60 fps möglich, wobei ihr nicht mal an den PC gebunden seid, sondern auch auf dem Mac, dem iPhone oder einem Android-Device in virtuelle Welten abtauchen könnt.

Screenshot

So sieht "The Outer Worlds" auf dem PC aus - wohlgemerkt als PS4-Version.

Alles Wichtige dazu, zum Beispiel, wie ihr euren DualShock-4-Controller für Remote Play verwendet, hat der nicht minder geschätzte Kollege Roger veröffentlicht. Die Ersteinrichtung erklären wir an dieser Stelle trotzdem noch mal kurz. Eigentlich soll es aber vor allem darum gehen, an welchen Stellschräubchen ihr auf der FRITZ!Box drehen müsst, damit es richtig rund läuft. Denn wie so oft ist auch hier der AVM-Router Dreh- und Angelpunkt, Herz und Kontrollzentrum in einem. Neben einer PlayStation 4 - das Modell spielt keine Rolle, aber nur mit der Pro kommt ihr auf 1080p-Auflösung - braucht ihr einen DualShock-4-Controller mit USB-Kabel für den Anschluss an Windows-PCs oder Macs (alternativ an iOS- oder Android-Geräte), ein PSN-Konto und eine schnelle Verbindung ins Internet.

Erste Schritte auf der PlayStation 4

Als Erstes müsst ihr Remote Play aktivieren. Geht dazu in den "Einstellungen" auf "Remote-Play-Verbindungseinstellungen" und macht einen Haken bei "Remote Play aktivieren". Eure Wunsch-PS4 müsst ihr, falls ihr mehrere davon besitzt, als primäres PS4-System auswählen. Das geht ebenfalls über die "Einstellungen", dann "Konto-Verwaltung" und "Als deine primäre PS4 aktivieren". Aktiviert sein müssen zudem die Optionen "Mit dem Internet verbunden bleiben" und "Einschalten der PS4 aus dem Netzwerk aktivieren". Jetzt versetzt ihr eure Konsole in den Ruhemodus, um sie aus demselben per Remote Play wieder erwecken zu können. Als Nächstes braucht ihr auf dem Spielgerät eurer Wahl die Remote-Play-App, die Mobilversion gibt's natürlich im Play Store und App Store. Folgt der Installationsanweisung und verbindet den Controller. Auf mobilen Geräten werden die Eingabetasten des PS4-Controllers transparent über dem Bild eingeblendet. Bestimmte Funktionen wie etwa das Touchpad habt ihr hier nicht, und natürlich ist es auch nicht ganz so komfortabel wie ein richtiger Controller, aber zur Not kann man das schon mal machen. Das war es fürs Erste auch schon, und ihr könnt die Remote-Play-App starten.

Screenshot

Die Remote-Play-App startet ihr ganz normal über den Windows-Start-Button.

Über "Einstellungen" könnt ihr gleich noch ein paar grundlegende Eckdaten festlegen. Eine Auflösung von 1080p steht euch aber nur mit einer PS4 Pro zur Verfügung. Performance-Wunder dürft ihr allerdings so oder so nicht erwarten, aber ab 15 Mbit/s down solltet ihr schon einigermassen flüssig in euren digitalen Spielwelten unterwegs sein. Falls das nicht der Fall ist, müsst ihr eben in den Einstellungen der Remote-Play-App die Bildqualität und/oder die Wiederholungsrate heruntersetzen. Spielt ihr auf dem Handy, wird es euch vermutlich sowieso nicht darum gehen, die bestmögliche Grafik abzurufen, sondern vor allem darum, dass ihr weiterspielen könnt, ohne dafür direkt vor der Konsole sitzen zu müssen.

Screenshot

Screenshot

PC ruft PS4, über die "Einstellungen" lassen sich Bildqualität und Bildraten anpassen, mit einem Klick auf "Starten" geht's los.

Kommentare