Games.ch

Meisterdetektiv Pikachu - Vorschau

Elementar, mein liebes Pikachu!

Vorschau Video Giuseppe Spinella

Sherlock Holmes und Watson bekommen Konkurrenz, denn Pokémon-Aushängeschild Pikachu geht nun dem Detektiv-Job nach. Wir konnten letzte Woche schon mal einen kleinen Blick auf „Meisterdetektiv Pikachu“ werfen, welches am 23. März für den Nintendo 3DS erscheint. Wie macht sich Pikachu als Detektiv? Um dies herauszufinden, müsst ihr zum Glück keine Detektivarbeit leisten, denn wir teilen euch unsere ersten Eindrücke mit!

Pikachu ist nicht gleich Pikachu

Wenn wir an Pikachu denken, kommt uns die putzige gelbe Ding aus dem Anime oder den Pokémon-Hauptspielen in den Sinn. „Pika, Pika!“, heisst es dann so schön, in seiner süssen Stimme. Doch Meisterdetektiv Pikachu ist kein 0815-Pikachu und wir geben zu, seine tiefe Stimme traf uns wie ein Donnerschock aus heiterem Himmel! Meisterdetektiv Pikachu ist speziell und besitzt somit seine ganz individuelle Stimme und Charakterzüge, die wir bisher bei anderen Pikachus noch nicht so erleben durften. Es ist ein Detektiv durch und durch. Beim Lösen der Fälle steht es uns mit Rat und Tat zur Seite, denn es beherrscht die menschliche Sprache – oder zumindest kann unser Hauptheld sein „Pika Pika“ aus mysteriösen Gründen entziffern. Mit der Zeit hat uns die ungewöhnlich tiefe Pikachu-Stimme immer mehr gefallen. Die detailreichen Animationen – vor allem die Gesichtsmimik – hauchen Leben in das mausähnliche Pokémon ein. Eine Spielstunde hat schon gereicht, damit wir Meisterdetektiv Pikachu als neue und eigenständige Figur des Pokémon-Universums anerkennen.

Screenshot

Kommentare