Games.ch

Big Ass Update für GRIP: Combat Racing veröffentlicht

Viele Verbesserungen

News Michael Sosinka

Für das Rennspiel "GRIP: Combat Racing" wurde ein umfangreiches Update veröffentlicht, das sogenannte "Big Ass Update".

Screenshot

Der Indie-Publisher Wired Productions und der Entwickler Caged Element haben heute das umfangreiche "Big Ass Update" für "GRIP: Combat Racing" auf der PlayStation 4 und der Xbox One veröffentlicht. Der Titel wird ausserdem demnächst für die Switch erscheinen.

Dazu heisst es: "Das Update, im Englischen liebevoll Big Ass Update genannt, bringt deutliche Veränderungen für die Online-Lobby des Spiels sowie das Matchmaking-System mit sich. Spieler können sich nun schneller denn je gegenseitig in die Luft jagen und dann die Ziellinie überqueren. Die Balance der KI und des Catch-Up-Systems wurde optimiert, sodass das Gameplay zu einer noch kompetitiveren Spielerfahrung wird, nicht nur in der Einzelspieler-Kampagne, sondern bei jedem einzelnen Match."

Übersicht der Highlights des Big Ass Updates:

  • Überarbeitung der Lobby; neue, vereinfachte Abstimmungsmechaniken und Countdown-Timer
  • Balance der Catch-up-Assistenz wurde angepasst
  • KI-Bots fahren nun verstärkt kompetitiv, auch wenn die Catch-Up-Assistenz nicht eingeschaltet ist
  • KI-Bot-Fahrzeuge werden nun so ausgewählt, dass sie mit dem Wagen des Spielers vergleichbar sind
  • Bug-Behebung für KI-Bot-Catch-up in MP-Spielen
  • Split-Screen Ergebnisse werden nun fehlerfrei angezeigt
  • Die Kampfarena "View to a kill" wurde überarbeitet und neu entworfen
  • Die Kampfarena "Magmatic Core" verfügt nun über Speed-Pads und wurde neu modelliert, um Insta-Tode zu vermeiden
  • Verbesserungen bei diversen Strecken-Kollisionen und deren Performance
  • Probleme bei Fahrzeug-Anpassungen wurden behoben
  • Verstärkte Stabilität bei Split-Screen-Turnieren
  • Bug, der Spieler 3 und 4 davon abhielt, Fahrzeuge im Split-Screen-Modus auszuwählen, wurde behoben
  • Bug, bei dem Achievements fälschlicherweise beim Beiwohnen eines MP-Spiels freigeschaltet wurden, ist nun behoben
  • Verbesserte Berechnung der Bestenlisten-Statistiken
  • Generelle Berechnung der Geschwindigkeit und Position des Spielers wurde optimiert
  • Lautstärke elektrischer Geräusche wurde angepasst
  • Verbessertes Zielen mit Raketen, wenn das Ziel gerade stark manövriert
  • Verbesserte Lenkung von Raketen; die Raketen vermeiden Berührungen des Bodens beim Start nun deutlich stärker
  • Fahrzeuge werden menschlichen Spielern bei Splitscreen-Events/-Turnieren nun korrekt zugewiesen
Quelle: Pressemeldung

Kommentare