Games.ch

Hardware

Poker mit Fernsteuerung: Mit dem Wireless Poker Controller zurücklehnen

Vorschau Roger

Bekanntlich ist Poker ja vor allem physisch unheimlich anstrengend. Dem setzt die Firma Poker Controls mit ihrer Fernsteuerung für Pokerspieler jetzt endgültig ein Ende.

Hört sich lustig an, ist aber eigentlich keine schlechte Idee. Der Wireless Poker Controller ist etwa so gross wie ein Game Controller für die PlayStation. Auf ihm finden sich alle Funktionen, die für Online-Poker benötigt werden: Grosse, leicht zu bedienende Buttons für Check, Fold, Call und Raise. Erhöhungen sind zudem stufenlos per Kontrollrad einstellbar. Damit ist die Gefahr von Mis-Klicks, über die sich jeder Spieler schon das ein oder andere Mal geärgert hat, so gut wie gebannt.
Der Poker Controller ist leicht zu bedienen und ermöglicht schnelleres und exakteres Spiel bei gleichzeitig stark erhöhtem Wohlfühlfaktor. Der „Mausarm“, ähnlich schmerzhaft wie der Tennisarm, gehört damit der Vergangenheit an.
Vor allem eignet sich die Fernsteuerung damit für Multi-Tabler, die in der Eile und beim schnellen Wechsel zwischen den Tischen schon mal die Orientierung verlieren und dadurch vermeidbare Fehler machen. Und Fehler sind beim Pokern nun mal grundsätzlich mit finanziellen Verlusten verbunden. Natürlich braucht man keine Fernsteuerung, um online zu pokern. Der Poker Controller erfindet weder das Rad noch Poker neu. Er ist vielmehr ein nettes Spielzeug für Viel- oder Hobbyspieler, die das beliebteste Kartenspiel der Welt mit ein bisschen mehr Wohnzimmeratmosphäre verbinden möchten. Vielleicht spielt man damit nicht unbedingt besser, aber in jedem Fall entspannter.

Mehr darüber gibts bei Poker Listings oder direkt beim Hersteller, der sie hoffentlich bald auf dem Markt bringen wird.

Kommentare