Games.ch

JapAnimanga Night 2016 - Eventbericht

Davos die Zweite

Artikel larissa.baiter@games.ch

Die damalig eher kleine, familiäre Convention fand dieses Jahr abermals und übergross in Davos statt. Jedoch das erste Mal nicht an zwei Tagen, sondern an drei. Wieder pilgerten Cosplayer, Gamer und Japan-Fans nach Davos, um die Con von Fans für Fans zu feiern. Japanisches Essen, einen Gamedungon, diverse Acts, Cosplayer, verschiedene Workshops und viele Händler gab es zu sehen und zu erleben.

JAN als synonym der guten Laune

Vorfreude pur herrschte am Samstagmorgen, als die Tore sich langsam öffneten. Die Schlangen verliefen bis weit runter zu den Parkplätzen. Hektisch wurden die letzten Kostüme richtig angezogen, es wurde viel gelacht und aufgeregt umhergehüpft, jedoch nicht gedrängelt und schön darauf geachtet, nicht aus Versehen einem anderen Con-Besucher auf die Füsse zu hüpfen.

Screenshot

Sogar die Wetterfee liess sich von der guten Laune anstecken und so blieb es grösstenteils trocken. Obwohl der Wetterbericht für das ganze Wochenende Regen und Hagel angekündigt hatte, strahlte die Sonne am Samstag praktisch durchgehend. Am Sonntag nieselte es leicht und es war bewölkt, der Hauptteil der Messe fand jedoch sowieso drinnen statt, von daher kümmerte das die Wenigsten.

Screenshot

Draussen waren am Samstag ein paar Stände, die typische japanische Spiele anboten, die man an japanischen Festen an solchen Buden ebenfalls spielen könnte. Am Sonntag war das Wetter dafür leider zu schlecht. Die Besucher liessen sich dadurch jedoch nicht beirren und hüpften weiter gut gelaunt durch die Hallen, shoppten, was das Zeug hielt, forderten einander im Karaoke oder im Gamecontest heraus und liessen sich von den Kostümen der Cosplayer verzaubern.

Kommentare