Games.ch

Mirror's Edge Catalyst - gamescom-Eindruck

Ein erstes Treffen mit Faith in Köln

Erster Eindruck Video Janina

An unserem Pressetermin bei Electronic Arts auf der gamescom durften wir einen ersten Blick auf das Gameplay von "Mirrors Edge Catalyst" werfen. Die gezeigte Story-Mission soll vom Anfang des Spiels stammen und zeigt eine Einleitung in die Geschichte, die sich hauptsächlich um das Leben und den Werdegang von Protagonistin Faith dreht.

Screenshot

Als allererstes fällt auf, dass die Grafik des Spiels sich zwar weiterentwickelt hat, aber immer noch unverwechselbar nach dem speziellen "Mirrors Edge"- Stil aussieht. So sind nun mehr Details in der Welt zu sehen und auch mehr Farben in den Texturen, aber die simplen und reduzierten Formen sind beibehalten worden. Dadurch sind wichtige Anhaltspunkte in der Welt auch weiterhin gut auszumachen - was bei dem schnellen Gameplay durchaus wichtig ist.

Screenshot

Die gezeigte Map hat einen Openworld-Charakter. Zuerst muss Faith sich durch die Häuserschluchten bewegen, um das Hauptquartiert von Elysium Industries zu erreichen. Hierbei steht ihr der Weg frei, den sie dabei wählen will. Eine Art GPS ist optional einschaltbar, das den kürzesten Weg zum Ziel anzeigt, indem es wichtige Elemente auf dem Weg rot einfärbt. Veteranen werden diese Wegfindung als ‘Runner’s Vision’ wieder erkennen. Sie erfüllt nun den gleichen Zweck, fügt sich aber in die neuen, offeneren Level gut ein. Als neues Fortbewegungsmittel hat Faith nun auch einen Greifhaken, den sie in offenen Arealen nutzen kann um von Gebäude zu Gebäude zu schwingen.

Kommentare