Games.ch

Monster Hunter World - Vorschau

Starke Fantasy-Grosswildjagd

Erster Eindruck Video Ulrich Wimmeroth

Um an die Spitze der Nahrungskette zu gelangen, braucht es schon einen richtig erfahrenen Jäger: Im fünften Hauptteil der erfolgreichen "Monster Hunter"-Serie wartet eine offene Welt mit reichlich riesigen Monstern darauf ausgiebig erkundet zu werden. Und erstmals dürfen auch PC-Gamer an ihrem Jägerrang arbeiten.

Wenn ihr euch das mehr als 20-minütige Gameplay-Video oben angeschaut habt, dürfte klar sein, dass ihr euch für die Monsterhatz am besten ordentlich Zeit einplant. Mal schnell auf Safari gehen und ein paar Fantasy-Dinos erlegen könnt ihr vergessen, die dicken Brummer wollen erst einmal aufgespürt und dann mit Geduld, Raffinesse und entsprechenden Waffen niedergerungen werden. So soll das aber auch sein, denn "Monster Hunter" ist eben kein "Pokémon" mit üppigerer Grafik und weniger niedlichen Monstern, sondern eine komplexe, taktisch geprägte, Grosswildjagd mit einer potentiell sehr gefährlichen Beute. Wenn ihr das Video optisch nicht so berauschend findet, und das können wir sehr gut verstehen, dürfen wir Entwarnung geben: Wir haben uns die Demo der PC-Version selber angeschaut und da sah das Ganze schon deutlich schicker und ausgereifter aus.

Schon lange nicht mehr nur ein japanisches Phänomen

Screenshot

Wenn ihr euch nicht zu den bekennenden Monster Huntern zählt, die bereits das Ur-Spiel Anno 2004 auf der PlayStation 2 rauf und runter gezockt oder die in den letzten Jahren auf den Nintendo 3DS-fokussierten Fortsetzungen gesuchtet habt, ein paar einleitende Worte, worum es überhaupt geht. Ihr findet euch als Jäger in einer Fantasywelt wieder und sollt in den Action-Rollenspielen wenig überraschend Monster jagen. Die Überbleibsel, wie Knochen, Fell, Schuppen etc. verarbeitet ihr zu Waffen- und Ausrüstungsupgrades und geht dann die nächste Evolutionsstufe der herumstreunenden Opfer an. Zwischendurch wird in einer Hub-Welt mit Einwohnern geredet, Aufträge angenommen und dann alleine, oder wahlweise auch kooperativ, auf die Pirsch gegangen. Erschienen sind bislang vier Hauptteile und neun Spin-Offs, wie "Monster Hunter Generations" oder "Monster Hunter Stories", die sich mittlerweile nicht nur auf dem traditionell besonders starken japanischen Markt ausgezeichnet verkaufen. Mit "Monster Hunter World" geht es für Capcom weg vom Handheld-Bildschirm und rauf auf die aktuellen Konsolen von Sony und Microsoft sowie erstmals auch auf den PC.

Screenshot

Kommentare