Games.ch

Termin zu Monster Hunter World: Iceborne

Trailer zur Erweiterung

News Release-Termin Michael Sosinka

Die Erweiterung "Monster Hunter World: Iceborne" hat einen Termin bekommen und ausserdem ist ein umfangreicher Trailer verfügbar.

Capcom hat angekündigt, dass die Erweiterung "Monster Hunter World: Iceborne" am 6. September 2019 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen wird. Der PC folgt später im Winter. Wir sehen einen neuen Trailer und Gameplay aus dem Livestream. Ryozo Tsujimoto, der Producer der Erweiterung: "Wie ihr dem Trailer entnehmen konntet, spielt Iceborne in einer neuen Gegend namens Hoarfrost Reach (Raureif-Weite). Dieses eisige Gebiet verfügt über ein eigenes raues Ökosystem. Da draussen kann es ganz schön kalt werden, sorgt also dafür, dass ihr ausreichend Heissgetränke dabei habt!"

Er ergänzt: "Hier müsst ihr euch den Monstern stellen, die diese Landschaft ihr Zuhause nennen, wie Banbaro, der dynamisch umherstampft, und Beotodus, der sich durch den Schnee pflügt. Auch beliebte Monster aus früheren Ablegern der Monster Hunter-Reihe dürfen einen Auftritt hinlegen. Eines davon ist Nargacuga, ein wendiger Gegner, der seinerzeit mit Sicherheit vielen Jägern Kopfzerbrechen bereitet hat. Und nehmt euch vor dem Eis-Drachenältesten Velkhana in Acht. Über dieses Monster ist noch nicht viel bekannt, aber es bildet den Mittelpunkt der neuen Handlung in Iceborne."

"Das sind allerdings nicht die einzigen neuen Monster in Iceborne. Wir haben eine grosse Auswahl an brandneuen Monstern und alten Bekannten der Fans in petto! Ich frage mich bloss, wessen Brüllen da am Ende des neuen Trailers zu hören war…?! Zum Glück hat euer Jäger ein paar neue Tricks gelernt, die euch im Kampf gegen diese hartnäckigen Monster helfen werden. Die Clutch Claw (Greifkralle) erlaubt es euch, euch an Monstern festzuhalten und noch nie da gewesene Kunststücke zu vollbringen. Ausserdem gibt es für jede Waffenart neue Angriffe und Kombos mit der Schleuder. Angepasste Teile haben ebenfalls ein Upgrade bekommen, was euch mehr Handlungsspielraum bietet," so Ryozo Tsujimoto abschliessend.

Kommentare