Games.ch

Outriders ist kein Live-Service-Game

Komplettes Paket zum Launch

News Michael Sosinka

"Outriders" soll kein Live-Service-Game sein. Man soll zum Launch einen kompletten Shooter bekommen, so People Can Fly.

People Can Fly sieht "Outriders" nicht als ein Live-Service-Game im Stil von "Anthem" oder "Destiny 2" an. Dazu sagte der Lead-Narrative-Designer Szymon Barchan: "Wir starten mit einem vollständigen Spiel, das du mit allem, was es hergibt, geniessen kannst. Das war der Plan vor vier Jahren, und an diesen Entscheidungen und Richtungen halten wir fest."

Der Lead-Level-Designer Rafal Pawlowski ergänzte: "Was das komplette Paket betrifft, so ist es nur ein Aspekt. Spiele sind wirklich teuer, und wir wollen, dass die Spieler beim Launch alles für den Preis bekommen." Trotz einiger Ideen ist People Can Fly noch nicht bereit, öffentlich über Endspielinhalte wie Raids oder zusätzliche Dungeons zu sprechen.

Es heisst aber auch: "Das Gefühl ist definitiv da, dass wir ein riesiges Universum erschaffen wollen. Ein grosses Universum, das wir irgendwann einmal erweitern werden. Im Moment konzentrieren wir uns darauf, das zu verwirklichen, was wir anbieten." Und weiter: "Wir liefern ein komplettes Paket mit einem kompletten Spiel, einer kompletten Geschichte. Das ist natürlich eine sehr wichtige Marke für uns, aber auch für Square Enix."

"Outriders" wird Ende 2020 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox Series X und PlayStation 5 erscheinen. Ursprünglich war es der Sommer, aber die Entwickler wollen das nicht als Verschiebung bezeichnen. Rafal Pawlowski: "Wir haben den Zeitplan angepasst. Denn im Moment macht es mehr Sinn mit dem, was wir bereits über die Xbox Series X und die PlayStation 5 wissen. Wir passen für uns nur die Timeline an."

Kommentare